Mälzer gegen Henssler: Der Duell-Termin steht

teleschau
1 / 2

Mälzer gegen Henssler: Der Duell-Termin steht

"Kitchen Impossible" ist zurück. Am 9. Februar startet die fünfte Staffel der beliebten Kochshow bei VOX. Der Sender lockt schon jetzt mit einer Premiere: Erstmals duellieren sich die Hamburger Super-Egos Tim Mälzer und Steffen Henssler.

Sie tragen fraglos die größten Egos durch die deutschen Kochshows - und das auf unbestritten unterhaltsame Weise. Nur im direkten Duell aufeinandergetroffen sind Tim Mälzer und Steffen Henssler bei "Kitchen Impossible" noch nie. Das wird sich ändern. Das Wettkochen der beiden ehrgeizigen Maitres aus Hamburg ist zweifellos der Höhepunkt der neuen "Kitschen Impossible"-Staffel, die VOX nun angekündigt und terminiert hat. Ab 9. Februar messen sich jeweils sonntags, 20.15 Uhr. Küchenchefs der Extraklasse mit Show-Gastgeber Mälzer in der Übung, Lieblingsgerichte von Restaurantstammgästen auf der ganzen Welt ohne Kenntnis der Zutaten nachzukochen.

Einen Sendetermin gibt es nun auch für das heiß ersehnte "Giganten-Duell" Mälzer vs. Henssler. Die Folge mit dem "Hamburger Derby" wird am 22. März ausgestrahlt. Eine Woche darauf trifft Mälzer auf seinen Freund und Dauerrivealen Tim Raue. "In Österreich wartet erstmals in der 'Kitchen Impossible'-Geschichte das gleiche Gericht zum Nachkochen, der gleiche Originalkoch und die gleiche Jury auf die beiden", wie es in der VOX-Mitteilung heißt. "Die absolute Vergleichbarkeit und keine Chance für Ausreden."

Neben Tim Raue und Max Strohe, die man schon aus den vorherigen Staffeln kennt, werden überdies folgende Spitzenköche zum ersten Mal gegen Mälzer antreten: Franz Keller, Haya Molcho, Jan Hartwig (3 Sterne), Christoph Kunz und Martin Klein (2 Sterne).

In der Kochshow werden in insgesamt acht neuen Folgen 15 Länder bereist: Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen dieses Mal Marokko, Zypern, Frankreich, Spanien, Rumänien, Israel. Großbritannien, Usbekistan, Italien, Dänemark, die Vereinigten Arabischen Emirate und Estland auf dem Routenplan. In jedem Land müssen die Kandidaten ihnen unbekannte Gerichte nachkochen. Eine Jury aus Restaurant-Stammgästen bewertet am Ende die Ergebnisse.