Von der Luxusvilla zur Einzimmerwohnung? Elon Musk behauptet, jetzt in einem Tiny House für 50.000 Dollar zu leben

·Lesedauer: 3 Min.

Elon Musk ist ein Mann der Superlative. Wenn der Tesla-Chef sich einen Plan in den Kopf setzt, macht er keine halben Sachen. So auch bei seinem Umzug aus dem US-Bundesstaat Kalifornien nach Texas. Musk verkaufte in den vergangenen Monaten alle seiner Anwesen. Zusammen sollen sie einen Wert von über 100 Millionen US-Dollar gehabt haben. Das Geld fließt demnach in sein Projekt, den Mars eines Tages zu besiedeln. Sein genauer neuer Wohnort in Texas blieb jedoch lange Zeit ein Rätsel. Nun stellte Musk auf Twitter klar: Er lebt nicht in einer teuren Luxusvilla, sondern in einem von seiner Firma SpaceX gemieteten Haus, das nur 50.000 Dollar kosten würde.

Lange wurde spekuliert, dass Musk in der Nähe von Austin wohnt. Vor den Toren der texanischen Großstadt entsteht nämlich auch die Tesla Gigafactory 5. Doch Musks neuer Hauptwohnsitz befindet sich nach Informationen der Tesla-Nachrichtenseite „Teslarati“ unweit des SpaceX-Weltraumbahnhofs in Boca Chica Village. Dort will der Milliardär nämlich auch eine eigene SpaceX-Stadt namens Starbase gründen. Der Unternehmer soll es sich nun in einem sechs mal sechs Meter großen Tiny House von SpaceX gemütlich gemacht haben. Anschaffungskosten: 50.000 US-Dollar.

https://twitter.com/elonmusk/status/1402718368633745410

Musk bestätigt die Gerüchte in einem Tweet. Mittlerweile hat er auch sein Haus in San Francisco zum Kauf freigegeben. Das Tiny House gehört demnach seinem Raumfahrtunternehmen SpaceX und stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Hersteller Boxabl. Das Unternehmen entwickelt die kleinen, leicht transportierbaren Wohnhäuser und lässt sie nach einem Baukastenprinzip innerhalb von einem Tag aufbauen. Am günstigsten ist dabei das Casita-Modell für ungefähr 50.000 Dollar. Die Einheit kann in vier Bereiche, bestehend aus Wohnzimmer, Bett, Bad und Küche, eingeteilt werden und soll auch Stürmen, Hochwasser sowie Feuer standhalten.

So sieht das Casita-Modell von Boxabl aus, in dem auch Elon Musk leben könnte.
So sieht das Casita-Modell von Boxabl aus, in dem auch Elon Musk leben könnte.

Der Hersteller selbst verbreitete bereits im November einige Hinweise darauf, dass ein prominenter Abnehmer in Boca Chica Village gefunden wurde. Den Namen wollte Boxabl damals noch nicht verraten. Und auch bisher äußerte sich das Unternehmen noch nicht konkret zu einem möglichen Deal mit Musk und SpaceX. Allerdings machten die Tiny-House-Hersteller schon in Vergangenheit Musk immer wieder auf ihre Produkte aufmerksam. So schlug Boxabl seine Tiny Houses bereits für Elon Musks Mars-Projekt vor und machte SpaceX ein Angebot, die Einheiten für den Ausbau der Starbase zu verwenden.

Doch lebt Elon Musk, der zweitreichste Mensch der Welt, tatsächlich auf 37 Quadratmetern in einem Tiny House für 50.000 Dollar? Immerhin müssten dann auch seine Frau Grimes und sein Sohn X Æ A-12 dort leben. Nicht viel Platz und vor allem nicht viel Komfort für eine dreiköpfige Familie. Ob der Tesla-Chef wirklich dauerhaft dort lebt, ist schwer zu beurteilen. Nach Musks eigener Aussage auf Twitter scheint das kleine Heim jedoch zumindest aktuell tatsächlich sein primärer Wohnort zu sein. In seinem Leben gibt es allerdings selten Stillstand, und wenn der Milliardär nicht gerade mal wieder die Gigafactory in Grünheide besucht, reist Musk zu einem anderen Termin auf der Welt. Durch die Nähe des Tiny House zur SpaceX-Startrampe in Texas dürfte der 49-Jährige in nächster Zeit jedoch öfter in dem kleinen Vorgarten zu sehen sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.