Luxushotels in Nizza und Cannes öffnen nach Corona-Pause

·Lesedauer: 1 Min.
Das Negresco in Nizza

Mehrere Luxushotels in Nizza und Cannes bereiten nach rund sechsmonatiger Schließung wegen der Corona-Pandemie ihre Öffnung vor. Ab der ersten Maiwoche könnten wieder Gäste an die Côte d'Azur kommen, kündigten das Negresco in Nizza sowie die Hotels Majestic und Martinez an der Croisette am Mittwoch an. Ab dem 3. Mai sollen in Frankreich die Reisebeschränkungen fallen. Bisher gilt für nicht notwendige Fahrten eine Zehn-Kilometer-Grenze um die Wohnung.

Den Fahrplan für die Lockerungen will Frankreichs Präsident Emmanuel Macron an diesem Freitag vorstellen. Geplant sei ein "schrittweiser Ausstieg" aus den Corona-Maßnahmen, sagte Regierungschef Jean Castex nach Beratungen zur Lage.

Macron hat eine Öffnung von Restaurants, Theatern oder Kinos zwischen Mitte Mai und Ende Juni in Aussicht gestellt. In Gebieten mit besonders vielen Neuinfektionen wie Paris könnten die Lockerungen später erfolgen.

Die Corona-Lage ist in Frankreich weiter stark angespannt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt landesweit bei rund 300 pro 100.000 Einwohner, in Paris sogar bei rund 450. Die Intensivstationen des Landes sind mit rund 6000 Corona-Patienten an der Belastungsgrenze. Um wieder Tourismus zu ermöglichen, setzt die Regierung auf eine Ausweitung der Impfungen. Bisher haben 14 der rund 67 Millionen Bürger eine erste Dosis erhalten.

lob/cp