Die Queen hat ihren eigenen McDonald’s

Fast Food und royaler Luxus haben jetzt etwas gemeinsam – eine McDonald’s-Filiale. (Bild: ddp Images / AP Photo)

Wenn ihre Majestät Lust auf einen leckeren Burger verspürt, muss sie nur in ihre eigene Filiale der Fast-Food-Kette McDonald’s gehen. Denn diese befindet sich auf einem Grundstück der britischen Monarchin.

Als Staatsoberhaupt von Großbritannien besitzt Queen Elizabeth II zahlreiche Landstücke über ganz England verteilt. Dazu gehört auch ein Grundstück, auf dem ein Shoppingcenter steht – inklusive einer luxuriösen McDonald’s-Filiale.

Bereits von außen macht der Burgerladen im Banbury Gateway Shopping Park mehr her als die meisten anderen Filialen der Fast-Food-Kette weltweit. Edle Ledersofas und runde Tische vermitteln den Eindruck, man sitze in einem herkömmlichen Restaurant. Der laminierte Boden und die weißen, optisch an Designerstühle angelehnten Sitze wirken sehr hochwertig.

An manchen Tischen stehen sogar Tablets für die Kunden bereit – Ladestationen für Handys und kostenloses WLAN sind hier ebenfalls Standard. Das Beste: In der royalen Filiale gibt es Tischservice. Sobald der Kunde seine Bestellung an der Theke bestellt und bezahlt hat, kann er sich an seinen Platz setzen und auf sein Essen warten.

Die Luxusvariante der McDonald’s-Filiale befindet sich 130 Kilometer außerhalb von London. Die Queen besaß bereits 2008 ein Grundstück mit einem Geschäft der Fast-Food-Kette darauf, dieses wurde bereits wieder verkauft.

Obwohl die Filiale sogar mit einem Drive-in-Schalter ausgestattet ist und die Queen dort in ihrem Rolls-Royce einigermaßen unerkannt ihre Bestellung abgeben könnte, wird man sie dort – bis auf einen lebensgroßen Pappaufsteller – wohl kaum antreffen. Allein schon, weil Hunde in dem Fast-Food-Restaurant nicht erlaubt sind und sie ihre geliebten Corgis zu Hause lassen müsste.

Die Chancen aber, ihre Enkel Prinz William und Prinz Harry dort zu entdecken, stehen gar nicht so schlecht. Die Brüder lieben Burger und Pommes frites und waren mit ihrer verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana, in ihrer Kindheit mehr als einmal bei McDonald’s. So berichtete es der ehemalige Chefkoch von Lady Di, Darren McGrady, dem „OK!“-Magazin.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Style-News direkt in euren Feed!

Schon gelesen?

Bildergalerie: Das steckt hinter dem Styling der Royals

Bildergalerie: So süß und knuddelig sind die royalen Haustiere 

Video: Seltsamer Spitzname – So nennt Prinz Philip die Queen