Özil frustriert Arsenal-Legende

Der Vertrag von Mesut Özil läuft noch bis Sommer 2018

Stoke - Arsenal im Video


DAZN zeigt internationale Top-Ligen wie die Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 live. Dazu gibt es auch den Mega-Fight Mayweather vs. McGregor! Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Erst Steven Gerrard, jetzt Martin Keown: Englands Ex-Fußballstars gehen mit Mesut Özil vom FC Arsenal hart ins Gericht.

"Mesut Özil ist der frustrierendste Spieler, den ich ein Arsenal-Trikot habe tragen sehen", schreibt Keown in seiner Daily-Mail-Kolumne.

Der FA-Cup-Sieger Arsenal hatte trotz beinahe 80 Prozent Ballbesitzt bei Stoke City verloren, woran der blass gebliebene Özil laut den Experten eine große Mitschuld trug.

"Er ist das i-Tüpfelchen - jemand, der gerne Chancen kreiert, um Partien zu gewinnen, aber er wird nicht für das Team kämpfen und beißen", wirft Keown dem deutschen Nationalspieler fehlenden Kampfgeist vor.

Deshalb sei Özil auf nicht auf einer Stufe mit großen Arsenal-Legenden: "Thierry Henry und Dennis Bergkamp gaben alles, wenn sie spielten. Es waren kreative Genies, aber sie hatten keine Angst, dazwischenzugehen."

"Özil ist ein teuer Luxus"

Gerade in Ballnähe fordert Keown mehr Einsatz von dem 28-Jährigen.

"Özil ist ein teurer Luxus - aber wenn er abseits des Balls schon nicht arbeitet, muss er es zumindest tun, wenn er den Ball hat. Es ist nicht genug, einfach nur da draußen zu sein – er muss Spiele kontrollieren", schreibt Keown, der glaubt, dass Özil den Verein am Saisonende verlassen wird.

Keown hat in seiner Karriere über 300 Spiele für Arsenal bestritten und wurde dreimal englischer Meister.

Zuvor hatte bereits die Liverpool-Legende Gerrard bei BT Sport über Özil geschimpft: "Seine Reaktion und seine Körpersprache sind besorgniserregend. Er verfügt über ein Weltklasse-Talent, macht aber einfach nicht genug. Ohne Ball ist Arsenal mit Özil ein Spiel weniger.