Lungenentzündung: Jeremy Clarkson meldet sich aus dem Krankenhaus

Lungenentzündung: Jeremy Clarkson meldet sich aus dem Krankenhaus

Große Sorge um Moderator Jeremy Clarkson: Der "The Grand Tour"-Star ist an einer Lungenentzündung erkrankt. Der 57-Jährige liegt in einem Spital auf Mallorca. Seine jüngsten Beiträge in den sozialen Medien zeigen: Der Kult-Brite befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Der frühere "Top Gear"-Gastgeber machte auf der spanischen Urlaubsinsel mit seiner Familie Ferien, als ihn die gefährliche Infektion flach legte, die ihn offenbar so sehr schwächt, dass er vorübergehend in einem Rollstuhl sitzt, schreibt er auf Twitter. Freunden soll er gesagt haben, sie werden in den nächsten Wochen nicht viel von ihm hören, berichtet "The Sun".

"Vielen Dank für die ganzen Genesungswünsche. Ich falle für einige Zeit aus ", postete Jeremy auf DriveTribe ein kurzes Statement. Die Pause würde ihn nerven, da er sich seit 1978 keine Auszeit genommen hätte. "Wow. Ich wusste gar nicht, dass er einen Job hatte", scherzt sein "The Grand Tour"-Freund Richard Hammond via Twitter und Jeremy Clarkson ist auch bereits wieder zu Späßen zumute. Er postete ein Foto von James May mit dem Kommentar: "Das ist das aktuell einzige einsatzbereite Mitglied von 'The Grand Tour'. Gott steh uns bei."

Zu einem Foto von seinem Arm, auf dem ein Venenkatheter zu sehen ist, schreibt Jeremy Clarkson ironisch: "Das sind nicht die Armbänder, die ich sonst im Urlaub trage." Er spielt auf die bunten Bänder an, die Urlauber in Hotels unter anderem umgebunden bekommen, wenn sie All-Inklusive gebucht haben.

Freunde und Familie hingegen befinden sich weiterhin in großer Sorge um Jeremy Clarkson, der für seinen wilden Lebensstil mit viel Alkohol und Zigaretten bekannt ist. Laut einem Insider hoffen seine Angehörigen auf einen Sinneswandel und dass Jeremy die Erkrankung als Warnung seines Körpers deutet, berichtet "The Sun".