Lukaku-Transfer: Irische Zeitung blamiert sich

Pogba Lukaku (Reuters)

Die irische Zeitung “Herald” hat sich mit einem peinlichen Fehler in ihrer Montagsausgabe ordentlich blamiert, als sie auf der ersten Seite beim Sport-Aufmacher die Bilder von Romelu Lukaku und Rapper Stormzy vertauschten.

Es war die Sport-Geschichte des Tages: Manchester United schnappte in allerletzter Sekunde den belgischen Nationalstürmer Lukaku dem FC Chelsea vor der Nase weg: Und das für kolportierte 90 Millionen Euro!

Dieser Rekord-Transfer schlug ein wie eine Bombe. Und darum wurde es wohl auch in der Redaktion des “Herald” etwas hektischer.

Ansonsten lässt sich dieser Foto-Fauxpas wohl nicht erklären, oder?!

Zum Bildervergleich: Links zu sehen ist Romelu Lukaku noch in Everton-Farben.

Rechts zu sehen ist Rapper Stormzy, der eigentlich Michael Omari heißt, und mit seinem Debütalbum schon Platz 1 der britischen Charts eroberte.

Lukaku und der Rapper (Getty Images/Facebook)

Man muss zwar eingestehen, dass die beiden sich ähnlich sehen. Aber als Zwillinge würden sie nicht durchgehen können.

Auf Twitter und Co. wurde natürlich über diesen blamablen Fehler herzhaft gelacht. Die irische Zeitung “Herald” wird es verkraften können, denn “Bad Publicity” ist auch “Publicity”.

Und für Chelsea gilt – vielleicht haben Sie mehr Glück bei Aubameyang!

Transfer-Domino: Lukaku-Aubameyang-Giroud

ManUnited bestätigt Lukaku-Wechsel

Nach Everton-Rückkehr: Das sollten Sie über Rooney wissen

Rooney: Der verlorene Sohn kehrt zurück