Lukaku wieder da! Chelsea beendet Minikrise

·Lesedauer: 1 Min.
Lukaku wieder da! Chelsea beendet Minikrise
Lukaku wieder da! Chelsea beendet Minikrise

Nach zwei enttäuschenden Unentschieden in Folge musste der FC Chelsea Spitzenreiter Manchester City zuletzt ziehen lassen.

Am Boxing Day kehrte die Elf von Trainer Thomas Tuchel in die Erfolgsspur zurück und feierte einen 3:1-Sieg bei Aston Villa. Für die von Corona gebeutelten Blues war der Dreier allerdings ein hartes Stück Arbeit.

Jorginho trifft zwei Mal vom Punkt

In der 28. Minute kassierte Chelsea durch ein Kopfball-Eigentor von Reese James das 0:1, das Jorginho in der 34. Minute mit einem Foulelfmeter ausglich,

In der zweiten Hälfte stellte Tuchel um und brachte Romelu Lukaku für Trevoh Chalobah - mit Erfolg. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff versenkte der Belgier eine Flanke von Callum Hudson-Odoi mit dem Kopf zum umjubelten 2:1 für die Gäste.

Für Lukaku, der nach überstandener Corona-Erkrankung erstmals wieder auf dem Platz stand, war es der erste Trefrfer seit dem 11. September.

Der Tuchel-Elf bot sich bis zum Schlusspfiff noch mehrmals die Chance auf das dritte Tor, doch erst in der Nachspielzeit versenkte Jorginho erneut einen Strafstoß zum 3:1-Endstand.

In der Tabelle bleiben die Blues sechs Zähler hinter City, das einen wilden 6:3-SIeg gegen Leicester feierte, auf Platz 3.




Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.