Lufthansa stellt bei Städtetrip durch Deutschland neues Kranich-Design vor

Lufthansa-Boeing 747-8 am Mittwoch in Hamburg

Kranich-Linie im neuen Gewand: Die Lufthansa ist am Donnerstag zu einer Werbetour in mehreren deutschen Städten aufgebrochen, um das neue Design der Fluggesellschaft zu präsentieren. Nach Unternehmensangaben hob am Morgen in Frankfurt am Main eine neu lackierte Boeing 747-8 zu einer Rundreise durch die Bundesrepublik ab. Geplant waren demnach Landungen in Düsseldorf, Hamburg, Berlin, München sowie am Abend schließlich wieder in Frankfurt.

Außerdem sollten in Köln, Bremen, Hannover, Dresden und Stuttgart tiefe Überflüge - sogenannte Low Passes - stattfinden. Bereits am Mittwoch hatte die Lufthansa die neue Lackierung der Flugzeuge in Frankfurt und München vorgestellt, die nun nach und nach alle Flugzeuge der Lufthansa erhalten sollen.

Nach Angaben der Airline soll der Kranich, den der Grafiker Otto Firle vor genau 100 Jahren entworfen hatte, auch im neuen Gewand das "ikonenhafte Wappentier" der Fluggesellschaft bleiben. Bislang war das Logo der Lufthansa-Maschinen in Blau auf gelbem Grund zu sehen. Durch einen dünneren Ring wirke der Kranich nun "eleganter" und trete stärker in den Vordergrund, erklärte die Lufthansa. Das neue Blau auf den Maschinen wirke "edler" und stehe unter anderem für "Wertigkeit".

Im Vorfeld sei das Echo auf das Design überwiegend positiv gewesen, "wenngleich mancher das traditionelle Melonengelb vermisst". Dieses sollen Kunden künftig unter anderem noch auf ihren Bordkarten und an den Lufthansa-Schaltern am Flughafen finden. In den Flugzeugkabinen werden nach Unternehmensangaben in den kommenden zwei Jahren rund 160 Millionen Gegenstände wie Geschirr, Decken oder Kissenbezüge ausgetauscht.