Lufthansa: Geht die Rallye 2018 weiter?

Thorsten Küfner
1 / 2
Lufthansa: 10 Euro runter!

Die Aktie der Lufthansa war 2017 der absolute Überflieger im DAX. Doch gelingt es der Kranich-Airline die Aktionäre auch 2018 mit weiter steigenden Kursen zu verwöhnen? Der Blick auf die Prognosen des Konzerns für das laufende Jahr dürfte die Anleger diesbezüglich jedenfalls positiv stimmen.

So gab die Airline bei einer Präsentation bekannt, dass man wegen der höheren Ölpreise zwar mit einem Anstieg der Treibstoffkosten um rund 700 Millionen Euro auf 5,9 Milliarden Euro rechnet. Die Stückkosten, also die operativen Aufwendungen pro angebotenen „Sitzkilometer“ sollen aber um ein bis zwei Prozent sinken. Ebenfalls sehr positiv: Die Lufthansa will weiter kräftig wachsen. So soll die angebotene Kapazität um sieben Prozent angehoben werden, zusätzliche fünf Prozent sollen durch die Insolvenz der Air Berlin generiert werden, sodass insgesamt zwölf Prozent Kapazitätswachstum angestrebt werden.

Noch reichlich Luft nach oben
Die Lufthansa-Aktie präsentiert sich weiter in sehr robuster Verfassung. Schärfere Korrekturen dürfte es zwar auch in den kommenden Wochen und Monaten geben, Anleger sollten sich davon aber nicht beeindrucken lassen. Das Chartbild ist nach wie vor attraktiv. Zudem sind die Aussichten für den deutschen Branchenprimus dank der anhaltend hohen Nachfrage im Flugsektor sehr gut und die Bewertung mit einem KGV von 7 immer noch niedrig. Anleger können deshalb weiterhin zugreifen (Stopp: 23,70 Euro). Als Sahnehäubchen winkt obendrein die Aussicht auf eine stattliche Dividendenrendite. Wie clevere Anleger sogar Dividendenrenditen von zehn Prozent abstauben können und welche Aktien die sichersten und besten Dividendenzahler Europas sind erfahren Sie im großen DAX-Dividendenkalender 2018.