Lufthansa unter Druck: Das raten jetzt die Analysten

Thorsten Küfner
1 / 2
Lufthansa unter Druck: Das raten jetzt die Analysten

Die Aktie der Deutschen Lufthansa war im abgelaufenen Jahr der absolute Highflyer im DAX. Im laufenden Jahr zählen die Papiere allerdings zu den schwächeren Titeln im Leitindex und notieren nun auf dem niedrigsten Stand seit Oktober. Ist dies nun eine gute Gelegenheit zum Einstieg? Das empfehlen die Experten.

Von den 27 Analysten, die sich regelmäßig mit der Aktie der Lufthansa befassen, raten aktuell 13 zum Kauf. Zehn Experten stufen die DAX-Titel mit Halten ein, vier empfehlen den Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 30,41 Euro und liegt damit knapp 18 Prozent über dem Schlusskurs vom vergangenen Donnerstag.

Besonders zuversichtlich gestimmt ist derzeit James Hollins von Exane BNP Paribas, der die Anteile mit „Outperform“ einstuft und den fairen Wert auf 40,00 Euro beziffert. Am skeptischsten ist aktuell Ruxandra Titiana Haradau-Döser von Kepler Cheuvreux, deren Anlagevotum „Reduce“ lautet mit einem Kursziel von 22,70 Euro.

Keine Eile nötig
DER AKTIONÄR bleibt für die Anteile der Lufthansa grundsätzlich weiterhin zuversichtlich gestimmt. Die Aussichten für die Kranich-Airline bleiben in einem insgesamt relativ freundlichen Marktumfeld gut und die Bewertung ist mit einem KGV von 6 nach wie vor günstig. Wegen des eher trüben Chartbildes drängt sich ein Kauf aber vorerst noch nicht auf, bereits investierte Anleger bleiben dabei und beachten den Stopp bei 23,70 Euro.