Luftfiltertechnologie von Novaerus beim ersten Brüsseler Nightlife-Test-Event im Einsatz

·Lesedauer: 2 Min.

DUBLIN, July 05, 2021--(BUSINESS WIRE)--Innovative Luftdesinfektionstechnologie des in Irland ansässigen Unternehmens Novaerus kam bei einem bedeutenden von der Regierung unterstützten Nightlife-Test-Event in Belgien zum Einsatz.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210705005053/de/

Novaerus is part of WellAir – a leading provider of infection control solutions. For over a decade, Novaerus has been providing medical-grade solutions that address a global problem: unhealthy indoor air. Indoor air is the culprit for many virus-based illnesses, bacterial infections, asthma, allergies and a host of long-term health issues. (Photo: Business Wire)

Die Ergebnisse der Veranstaltung vom Samstag, an der 350 freiwillige Partygänger den ganzen Abend ohne Mundschutz oder Abstandhaltung feierten, könnten den Weg für die Wiedereröffnung von Nachtclubs, Bars und Restaurants in ganz Europa ebnen.

Die NanoStrike-Technologie von Novaerus inaktiviert in der Luft schwebende Mikroorganismen beim ersten Kontakt und bietet dadurch eine erste Abwehrlinie gegen Viren und Bakterien, darunter auch das Covid-19 verursachende Coronavirus. Die Technologie ist in Krankenhäusern, Schulen und Büros bereits verbreitet im Einsatz.

Die Veranstaltung ,Dance Again‘ fand in La Madeleine in Brüssel statt und wurde von der Brüsseler Stadtregierung zusammen mit der Brussels by Night Federation organisiert. Alle Teilnehmer mussten vor dem Einlass ein negatives Covid-19-Testergebnis vorweisen.

Analis, der belgische Vertrieb von Novaerus, stellte für die Veranstaltung vier hochmoderne Defend-1050-Geräte zur Verfügung. Ein einziges Defend 1050 kann die Luft in einem Raum von bis zu 92 Quadratmetern (990 Quadratfuß) bis zu vier Mal pro Stunde umwälzen.

Die Luftqualität in dem Veranstaltungsraum wurde die ganze Nacht über von CO2-Monitoren überwacht.

Alle Novaerus NanoStrike-Geräte wurden von der belgischen Regierung gemäß einer kürzlich verabschiedeten Ministerialverordnung über die sichere Nutzung von Luftfiltergeräten zugelassen.

Michael Polly, Vice President of Product Management bei Novaerus, sagte dazu:

Novaerus freute sich sehr über die Zusammenarbeit mit der Stadt Brüssel bei dieser sehr bedeutsamen Testveranstaltung und hat dazu unverzichtbare Desinfektionsausrüstung bereitgestellt. Die Ergebnisse werden eine Rahmenrichtlinie für die Wiedereröffnung des Nachtlebens in ganz Belgien erstellen. Das nach dieser Veranstaltung entwickelte Protokoll sollte anderen europäischen Ländern ein gutes Beispiel geben, wie das Nachtleben und die Gastronomie sicher wiedererweckt werden können. Es unterstreicht die Notwendigkeit eines einheitlichen, evidenzbasierten Ansatzes bei der Wiedereröffnung in ganz Europa."

Die öffentlichen Gesundheitsbehörden erkennen zunehmend die Rolle der Luftübertragung bei der Verbreitung der Covid-19-Pandemie an. Maßnahmen bezüglich der Luftqualität sind ein wichtiger Aspekt, wenn wir das Risiko der Covid-19-Übertragung reduzieren wollen. Und unsere NanoStrike-Technologie ist eine erprobte und bewährte kostengünstige Lösung, die dazu beitragen kann, unseren Nightlife- und Gastronomiesektor auf sichere und nachhaltige Weise wiederzueröffnen."

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210705005053/de/

Contacts

Kevin Hiney
kevin.hiney@thisisredflag.com
+32 471 75 30 55

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.