Look des Tages: Ski-Star Lindsey Vonn im modernen Prinzessinnen-Look bei den ACM Awards

Lindsey Vonn kam im knallgelben Ballkleid zur Awardverleihung. (Bild: Getty Images)

Lindsey Vonn macht nicht nur auf Skiern eine gute Figur, sondern auch auf dem roten Teppich. Zur Verleihung der Academy of Country Music Awards am Sonntag kam die Skirennläuferin in einem zitronengelben Ballkleid, das alle Blicke auf sich zog.

Die vierfache Ski-Olympiasiegerin zog mit ihrem Auftritt auf dem Red Carpet der ACMs alle Blicke auf sich: Sie setzte auf einen strahlend gelben A-Linien-Rock aus mehrlagigem Tüll. Beim Oberteil durfte es dann ein wenig schlichter sein. Die Skifahrerin kombinierte den ausladenden Rock mit einem körperbetonten Turtleneck-Longsleeve, ebenfalls in Zitronengelb. Während die meisten Damen bei der Awardverleihung in schwindelerregend hohen Stilettos über den Red Carpet stöckelten, entschied sich der Sport-Star für eine deutliche bequemere Variante: Unter all dem Tüll blitzten nicht etwa High Heels, sondern schneeweiße Sneaker hervor.

Blitzten unter Vonns gelbem Outfit hervor: bequeme, weiße Sneaker. (Bild: Getty Images)

Im Gegensatz zu dem Eyecatcher-Ballkleid, das farblich an das von Belle aus dem Disneyfilm „Die Schöne und das Biest“ erinnerte, hielt die Ski-Olympiasiegerin den Rest ihres Stylings eher dezent. Das Nude-Make-up mit Fake Lashes, silberglänzendem Lidschatten und Highlights in den Augeninnenwinkeln komplettierte ihr Lipgloss in einem zarten Roséton.

Dazu kombinierte die Ski-Schönheit einen schlichten Topknot und konzentrierte sich auf wenige Accessoires wie kleine Diamanten-Ohrstecker, einen Ring, eine goldene Armbanduhr und Nägel mit roséfarbenem Glitter-Topcoat. Im Zusammenspiel mit dem weiten Tüllrock, dem engen Turtelneck-Oberteil und den lässigen Sneakern entstand so der Look einer modernen Großstadtprinzessin.

Weniger märchenhaft hingegen verlief in den vergangenen Monaten Vonns Beruf- und Privatleben. Sie trennte sich von American-Football-Trainer Kenan Smith, musste den Tod ihres Großvaters verkraften und verkündete während der Winterolympiade im Februar in Pyeongchang, dass sie nie wieder an Olympischen Spielen teilnehmen werde.