Look des Tages: Pink in Satin-Bomberjacke beim Super Bowl

Pink sang beim Super Bowl die amerikanische Nationalhymne. (Bild: Reuters)

Trotz Erkältung legte Sängerin Pink während des 52. Super Bowls in Minneapolis einen großartigen Auftritt hin – und das in einem tollen Look.

Für Pink hatte ihre Darbietung bei dem Finale der American Football League eine ganz besondere Bedeutung. Nicht nur, dass sie endlich – wie zuvor schon ihr großes Idol Whitney Houston – die US-amerikanische Nationalhymne singen durfte; auch stand mit den Philadelphia Eagles jenes Footballteam im Finale, das die Sängerin bereits seit Langem als Fan unterstützt.

Für diesen besonderen Anlass wählte Pink einen simplen und gleichzeitig sportlichen Look. Über dem langen Shirt in Camouflage-Optik trug die blonde Sängerin eine eng geschnittene Bomberjacke aus Satin in schimmerndem Silber mit Schulterpolstern.

Ein Highlight der schimmernden Bomberjacke waren die Schulterpolster. (Bild: Getty Images)

Dazu kombinierte sie eine extrem weit geschnittene Marlene-Hose, die ihre weißen Boots die meiste Zeit über komplett verdeckte. Ihr Make-up war ebenfalls dezent gehalten: Leichtes Rouge und zartrosa Lipgloss reichten hier vollkommen aus. Zu ihrer hellblonden Kurzhaarfrisur trug Pink silberne Statement-Ohrringe mit Diamanten in Form von funkelnden Sternen.

Trotz Erkältung absolvierte Pink den Auftritt mit guter Laune. (Bild: Getty Images)

Am Ende besiegten nicht nur die von Pink favorisierten Philadelphia Eagles die New England Patriots und gewannen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Super Bowl – auch die Sängerin besiegte, zumindest für die Zeitspanne ihres Auftritts, die lästigen Grippe-Symptome und legte einen tollen Auftritt hin.