Look des Tages: Naomi Watts traf mit ihrem Outfit voll ins Schwarze

Naomi Watts trug ein schwarzes Kleid von Dior mit auffälliger Stickerei. (Bild: AP Photo)

Das Outfit passte perfekt zum Anlass und zur Location. Bei der „Guggenheim’s International Gala“ (GIG) in New York erschien Schauspielerin Naomi Watts in einem verspielten Designerkleid von Dior, das selbst wie ein kleines Kunstwerk wirkte. Und sogar tatsächlich einer Künstlerin gewidmet war.

Bei dem jährlichen Charity-Event – inklusive Galadinner – werden regelmäßig Gelder für kommende Ausstellungen und Programme des Guggenheim-Museums gesammelt. Zu diesem Anlass wurde die blonde Schauspielerin von Dior, dem Sponsor des Abends, mit einer ganz speziellen Robe ausgestattet.

Watts Kleid bestand aus einem transparenten Oberteil mit Kragen, Polka-Dots und leichten Puff-Ärmeln im Schnitt einer Hemdbluse der 60er-Jahre. Auf dem Bustier, das die Verbindung mit dem Lagenrock aus Tüll darstellte, prangte ein Herz aus kleinen Perlenstickereien. Darin zu sehen: verschiedene Figuren wie Tiere, ein Gesicht und andere bunte Formen. Darüber war, kaum zu entziffern, der Schriftzug „Niki de Saint Phalle“ gestickt – eine Hommage an jene französisch-schweizerische Malerin und Bildhauerin, die vor allem für ihre üppigen „Nana“-Figuren bekannt ist.

Im Herzinnern steht „Le Jardin des Tarots“. Gemeint ist der Skulpturenpark in der italienischen Toskana, wo die Illustrationen der 2002 verstorbenen Künstlerin Niki de Saint Phalle mit Tarot-Motiven lebensgroß gezeigt werden.

Die bunte Stickerei ist Künstlerin Niki de Saint Phalle gewidmet. (Bild: AP Photo)

Der spezielle Entwurf gehört zur Frühjahrskollektion 2018 des französischen Luxus-Labels, die komplett von den Arbeiten der Künstlerin Niki de Saint Phalle inspiriert ist. Die 49-jährige „Schloss aus Glas“-Darstellerin sah in dem Kleid mit leicht mädchenhaftem Chic einfach toll aus. Der leger gestylte Bob mit Seitenscheitel, der farblich zur roten Stickerei passende Lippenstift und die spitzen Pumps machten aus dem Look ein kleines aber feines modisches Gesamtkunstwerk – perfekt für den Besuch eines Museums.