Look des Tages: Michelle Obama mit asymmetrischem Ausschnitt

Michelle Obama in einem bezaubernden schwarzen Kleid. (Bild: Getty Images)


Das nennt man einen Auftritt! Nach einer Auszeit ist Michelle Obama zurück in der Öffentlichkeit – und das konnte am Mittwochabend keiner übersehen. Denn als die ehemalige First Lady die Bühne der „Excellence in Sport Performance Yearly Award“-Gala betrat, stahl sie allen die Show.

Michelle Obama war eine der Laudatorinnen des Abends und hielt eine Rede für John F. Kennedys Schwester Eunice Shriver. Während sie mal wieder mit ihrer positiven Ausstrahlung und ihrer selbstbewussten Art überzeugen konnte, wurde ihr Styling zum Tuschelthema der Veranstaltung. Vor allem das schwarze Kleid fiel den Zuschauern ins Auge.

Dieses wurde extra für die berühmte Amerikanerin angefertigt. Das eng anliegende Designerteil des Labels Cushnie et Ochs punktete vor allem mit einem asymmetrischen Schnitt am Dekolleté. Mit diesem Detail bekam das edle Kleid einen verspielten Touch – und trotzdem wirkte Obama rundum elegant. Der Style wurde von ihren Schuhen unterstrichen – die Lack-Heels waren die perfekte Kombination zum langärmligen Dress in Schwarz. In Kombination mit den geglätteten Haaren trug sie XL-Ohrringe der Marke Jennifer Fisher Jewelry, was den femininen und zugleich minimalistischen Look perfekt komplettierte. Im Gesicht wurde der Fokus auf Michelle Obamas Lippen gelegt, die in einem kräftigen Rosa strahlten.

Die ehemalige First Lady fühlte sich auf der Bühne sichtlich wohl. (Bild: AP Photo)

Dieser modische Auftritt wird nicht so schnell in Vergessenheit geraten. Bei Twitter und Co. meldeten sich immer mehr beeindruckte User. „Ich bin fast aus allen Wolken gefallen, als ich Michelle Obama gesehen habe, wie sie auf die Bühne geht“, schrieb eine Twitter-Nutzerin. Ein anderer kommentierte: „Mann, Frau Obama, Sie rocken dieses Kleid.“