Look des Tages: Meghan Markles weißes Verlobungs-Outfit

Hand in Hand erschienen Prinz Harry und Meghan Markle vor den Fotografen. (Bild: Getty Images)

Bereits zur offiziellen Verkündung ihrer Verlobung mit Prinz Harry sah Meghan Markle aus wie eine Prinzessin. Zugegeben, wie eine sehr moderne Prinzessin.

Überglücklich und freudestrahlend erschien das frisch verlobte Paar im Sunken Garden des Kensington Palasts. Zu diesem Anlass trug die Schauspielerin einen strahlend weißen Wickelmantel mit Gürtel von Line the Label, einem Designer mit Sitz im kanadischen Toronto – der Heimat von Meghan Markle.

Der Luxusmantel aus der aktuellen Kollektion des Designers sorgte nicht nur bei den Fotografen für Blitzlichtgewitter und Aufsehen. Kurz nach Veröffentlichung der Bilder brach auch die Website des Labels zusammen, da unzählige Kaufinteressentinnen den Mantel mit Namen „The Meghan“ erstehen wollten. Unter dem Mantel trug Meghan Markle übrigens ein dunkelgrünes Kleid von P.A.R.O.S.H., einem italienischen Label aus Mailand.

Doch mehr noch als der weiße Mantel und die nudefarbenen Stilettos mit Wickel-Riemchen von Aquazurra waren alle Augen auf den Verlobungsring der Brünetten gerichtet: Prinz Harry selbst soll das Design des Rings mitentworfen haben, die Diamanten entstammen aus der persönlichen Sammlung seiner verstorbenen Mutter, Prinzessin Diana. Zusätzlich ist der Ring mit einem Diamanten aus Botswana versehen, dem afrikanischen Land, das die Turteltäubchen in diesem Jahr bereisten.
Der Wert des Rings wird auf umgerechnet 56.000 Euro geschätzt.

Reduziertes Make-up und French Manicure unterstrichen den natürlichen Look. (Bild: Getty Images)

Während die Verlobten für die Fotografen posierten, beantworteten sie ein paar Fragen der anwesenden Journalisten: Darunter war auch die Frage, wann Harry gemerkt habe, dass Meghan die Frau seines Lebens ist. Seine Antwort lautete, wie sollte es auch anders sein, wie folgt: „Als wir uns das erste Mal begegneten.“