Lohnt bei der BASF-Aktie jetzt noch der Kauf (vor der Dividende?!)

·Lesedauer: 2 Min.
BASF Logo BASF-Aktie
BASF Logo BASF-Aktie

Eines können wir sagen: Die BASF-Aktie (WKN: BASF11) ist selbst vor der Dividende nicht signifikant gestiegen. Auch jetzt notiert die Aktie weiterhin auf einem Kursniveau von 51,85 Euro, das heißt, dass wir vor der diesjährigen Dividendensaison nicht den Impuls nach oben erlebt haben.

Natürlich ist dieses fehlende Interesse kein langfristiger Investment-Case. Es führt jedoch insgesamt dazu, dass die BASF-Aktie eine spannende, langfristige Investitionsmöglichkeit sein kann. Zumindest, wenn man über kurzfristige Risiken und das Offensichtliche hinwegsieht, zum Beispiel dass der Chemiekonzern dahinter zyklisch ist. Und wohl auch immer in Teilen bleiben wird.

BASF-Aktie: Günstige Bewertung für Wachstumspotenzial

Die BASF-Aktie ist und bleibt für mich eine Aktie, die bei einer günstigen Bewertung ein moderates Wachstumspotenzial besitzt. Schon alleine die Dividendenrendite ist mit einem Wert von 6,5 vergleichsweise hoch. Vor der Dividendensaison ist das natürlich besonders relevant. Aber auch ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von nicht einmal 8,5 erscheint wirklich moderat.

Bemerkenswert ist weiterhin, dass sich das Management für Wachstumsmärkte gewappnet hat: Insbesondere die Batterietechnologie und die chemischen Grundelemente können eine solide Perspektive schaffen. Selbst moderate, langfristige Zuwächse aufgrund solcher Wachstumsmärkte können für den Chemiekonzern ein Gamechanger bei der moderaten Bewertung sein. Auch wenn dieser Markt aufgrund der Automobiltechnologie ebenfalls zyklisch sein mag: Bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von lediglich knapp über 8 dürfte der Tiefpunkt der Zyklizität zumindest in der Nähe sein.

Die BASF-Aktie glänzte in den vergangenen Jahren stets mit einer soliden Dividende, was ebenfalls ein gewisses Premium verdient hat. Das ist die Chance, die sich Investoren jetzt sichern können. Vor der DAX-Dividendensaison womöglich sogar mit einem leichten Discount.

Risiken und Zyklizität!

Trotzdem besitzt die BASF-Aktie gewisse Risiken. Die Zyklizität zähle ich inzwischen nicht mehr dazu, darauf müssen Investoren sich einfach einstellen. Während der Pandemie hat das Management jedoch bewiesen, dass man selbst schwierige Jahre mit einer stabilen Dividende meistern kann. Das Festhalten an der Dividendenpolitik erhöht hier insofern für mich ein wenig die defensive Klasse.

Anderer Risiken sind im Moment die politischen und energiepolitischen Unsicherheiten. Sollte es zu einer Knappheit bei Öl und Erdgas kommen, so könnte die Produktion ins Stocken geraten. Das wiederum kann das Geschäftsjahr 2022 fundamental bedrohen, was nicht zu vernachlässigen ist. Aber auch hier gilt im Zweifel, dass ein einzelnes Geschäftsjahr kaum etwas an der langfristigen Perspektive verändert.

Die BASF-Aktie ist daher gewiss keine Aktie für jeden. Nicht einmal für jeden Dividendenjäger. Wer sich auf die Risiken und die Zyklizität jedoch einlassen kann, der kann sogar noch vor der DAX-Dividendensaison einen Blick riskieren. Wie gesagt: In diesem Jahr gab es vorher keinen starken Impuls.

Der Artikel Lohnt bei der BASF-Aktie jetzt noch der Kauf (vor der Dividende?!) ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.