Lloyd Fonds Aktiengesellschaft: Abschluss einer Investorenvereinbarung mit der DEWB, Veränderungen im Aufsichtsrat

Lloyd Fonds Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vereinbarung
Lloyd Fonds Aktiengesellschaft: Abschluss einer Investorenvereinbarung mit der DEWB, Veränderungen im Aufsichtsrat

09.03.2018 / 12:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Die Lloyd Fonds AG (LFAG) hat heute mit der Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB), Jena, eine Investorenvereinbarung (Investment Agreement) abgeschlossen. Anlass des Abschlusses des Investment Agreement ist, dass die DEWB, ebenfalls am heutigen Tag, mit ACP Fund V LLC (AMA), dem derzeitigen Hauptaktionär der LFAG, einen außerbörslichen Aktienkaufvertrag geschlossen hat. Mit diesem Aktienkaufvertrag, dessen Vollzug noch unter üblichen Vorbehalten steht, soll die DEWB von AMA rund 25,6 Prozent der Aktien an der Gesellschaft erwerben. Die restlichen von AMA an der Gesellschaft gehaltenen Aktien hat AMA mit einem separaten außerbörslichen Aktienkaufvertrag an Investmentfonds veräußert, die von dem Portfolioverwalter SPSW Capital GmbH, Hamburg, gemanagt werden. Über die Kaufpreise wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Investment Agreement - das der Vorstand Klaus M. Pinter für die LFAG gezeichnet hat - enthält im Wesentlichen bestimmte Verpflichtungen zur zukünftigen strategischen Zusammenarbeit zwischen der DEWB und der LFAG sowie zur zukünftigen Corporate Governance der Gesellschaft.

Die DEWB erklärt sich unter anderem bereit, die Gesellschaft mit ihrer Fachkenntnis auf dem Gebiet der Vermögensverwaltung und dem erweiterten Zugang zum Kapitalmarkt zu unterstützen. Ferner wird angestrebt, dass die DEWB angemessen im Aufsichtsrat der Gesellschaft repräsentiert sein wird.

Die LFAG wird gemeinsam mit der DEWB als neuem Ankeraktionär die Geschäftsausweitung in Richtung liquider Investmentstrukturen - vor allem Aktienfonds - vorantreiben.

Alle Aufsichtsräte mit Ausnahme des Aufsichtsratsvorsitzenden, Dr. Stefan Rindfleisch, beabsichtigen, vor dem Hintergrund der veränderten Aktionärsstruktur ihre Mandate als Mitglieder des Aufsichtsrats der Gesellschaft niederzulegen. Im Hinblick darauf haben die Gesellschaft und die DEWB sich im Investment Agreement darauf verständigt, dass die Gesellschaft dem zuständigen Registergericht vorschlagen wird, in einem ersten Schritt die Herren Achim Plate und Henning Soltau, Gesellschafter von der SPSW Capital GmbH und Aufsichtsratsmitglieder der DEWB, zu Mitgliedern des Aufsichtsrats der LFAG zu bestellen.

Kontakt:
Susanne Maack
Capital Markets / PR
Lloyd Fonds AG
Amelungstraße 8-10
20354 Hamburg
Tel: +49-40-325678-132
Fax: +49-40-325678-99
Mail: ir@lloydfonds.de


09.03.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft
Amelungstr. 8-10
20354 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 32 56 78-0
Fax: +49 (0)40 32 56 78-99
E-Mail: info@lloydfonds.de
Internet: www.lloydfonds.de
ISIN: DE000A12UP29
WKN: A12UP2
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this