Lkw-Sperren für mehr Sicherheit: So rüstet sich der Stadtpark für die Rolling Stones

80.000 Fans werden in Hamburg erwartet.

"Es ist so still hier", eröffnet Bernd Zerbin, Sprecher des Konzertveranstalters FKP Scorpio, die Pressekonferenz am Donnerstag. "Das wird dann am Sonnabend vermutlich etwas anders sein." Dann - das ist der 9. September, wenn auf der Festwiese im Stadtpark die Rolling Stones das erste Konzert ihrer Europa-Tour spielen.

Mehr als 80 000 Besucher werden erwartet. "Es ist ein immenser Aufwand", gesteht Zerbin ein. "Aber wir sind für dieses Ereignis gut aufgestellt."

Das letzte Mal wurde die Festwiese in den 80er Jahren bespielt. Harald Rösler, Leiter des Bezirksamt Nord, war dabei. Jetzt ist er intensiv in die Vorbereitung des aktuellen Rock-Events eingebunden. "Ich weiß von damals, wie viel Fantasie die Leute entwickeln können, um sich durch die Büsche doch noch irgendwie aufs Gelände zu schlagen", sagt er.

Das wird dieses Mal unmöglich sein: Gleich zwei hohe Zäune sichern das Areal ab. Dem Veranstalter geht es dabei um die Sicherheit, Harald Rösler eher um die...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo