Liz Truss löst Boris Johnson an britischer Regierungsspitze ab

LONDON (dpa-AFX) - Die neue Chefin der Konservativen Partei in Großbritannien, Liz Truss, wird am Dienstag Boris Johnson an der Spitze der Regierung ablösen. Beide reisen dazu nach Schottland, wo Staatsoberhaupt Queen Elizabeth II. zunächst den Rücktritt des bisherigen Premierministers Johnson absegnen soll und anschließend Truss mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen wird.

Die Königin hält sich traditionell von Mitte Juli bis Mitte September auf ihrem schottischen Landsitz Schloss Balmoral auf. Dass sie die Politiker nicht im Buckingham-Palast in London empfängt, hat mit den Mobilitätsproblemen der 96 Jahre alten Monarchin zu tun.

Erwartet wird, dass Johnson vor seiner Abreise nach Schottland morgens noch eine Rede an die Nation halten wird. Truss will sich dann nach ihrer Rückkehr am Nachmittag von der Londoner Downing Street aus an die Britinnen und Briten wenden.

Truss wurde am Montag nach einem wochenlangen parteiinternen Auswahlprozess zur Parteichefin gekürt. Die bisherige Außenministerin hatte sich zuvor bei der Abstimmung unter den etwa 170 000 Tory-Mitgliedern gegen Ex-Finanzminister Rishi Sunak durchgesetzt.