Liz Kaeber: So steht es um ihren Kinderwunsch

·Lesedauer: 1 Min.
Liz Kaeber credit:Bang Showbiz
Liz Kaeber credit:Bang Showbiz

Liz Kaeber gibt ein Update zu ihrem Gesundheitszustand.

Die Influencerin unterzog sich vor drei Monaten einer Gebärmutter-OP, da sie an Endometriose leidet. Mit dem Eingriff wollte Liz nicht nur ihre Periodenschmerzen in den Griff kriegen, sondern auch ihren Kinderwunsch in Erfüllung gehen lassen. Zusammen mit ihrem Ehemann Nick will die ehemalige Bachelor-Kandidatin nämlich unbedingt eine Familie gründen. Auf Instagram verrät sie ihren Fans nun, dass sie sich mittlerweile von der Operation erholt hat.

„Mir geht es gut nach der OP, allerdings kann ich nicht sagen, dass meine Schmerzen während der Periode weniger geworden sind. Ich sag euch ehrlich, man hofft einfach, dass die OP etwas gebracht hat“, schreibt Liz ihrer Story. „Zumindest macht man sich auch Gedanken, ob die ‚wirkliche‘ Ursache gefunden wurde.“

Trotz allem bleibe sie aber positiv und sei zuversichtlich, bald Mama zu werden. „Dennoch setzt man sich auch eben mit der anderen Seite auseinander, wie es wäre, wenn das nie klappen würde. Ich bin ein Mensch, der in allem immer das Positive sieht. Es lebt sich nämlich so viel einfacher“, erklärt sie.

Die 29-Jährige will Aufmerksamkeit darauf lenken, dass das Thema Kinderwunsch für viele ein sensibles Thema ist. „Nicht jede Frau hat das Privileg, ohne Weiteres schwanger zu werden. Es ist bei vielen ein so harter und sehr langer Weg und manchmal leider eben auch für immer ein unerfüllter Wunsch“, betont sie.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.