Abwehr-Patzer beschert BVB zweite Pleite unter Bosz

Peter Bosz ist Nachfolger von Thomas Tuchel

Trotz drückender Überlegenheit hat DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund im fünften Test unter dem neuen Trainer Peter Bosz erneut eine Testspiel-Niederlage kassiert. Beim Debüt von Neuzugang Mahmoud Dahoud unterlag der BVB dem spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona mit 0:1 (0:0).

Pablo Piatti (80.) erzielte den Siegtreffer für die weitgehend passiven und teilweise rabiaten Spanier. Dabei profitierte der erst kurz zuvor eingewechselte Offensivmann von einer Schläfrigkeit der BVB-Defensive.

Zwar kamen Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang (24.), Rückkehrer Mario Götze (32.) und Gonzalo Castro (38.) vor 9400 Zuschauern im ausverkauften Stadion des Schweizer Zweitligisten FC Winterthur zu einigen hochkarätigen Chancen, ein Treffer wollte dem BVB aber nicht gelingen. Götze, der zur Pause für Dahoud Platz machen musste, präsentierte sich lauf- und spielfreudig.

"Wir haben ein gutes Spiel gemacht, aber es fehlte die Zielstrebigkeit im letzten Drittel", sagte Mittelfeldspieler Nuri Sahin bei Eurosport. Rund eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel im Supercup gegen Meister Bayern München (5. August, 20.30 Uhr) präsentierten sich die Dortmunder zwar variabel, im Abschluss aber erfolglos.

Bereits gegen Rot-Weiss Essen hatten die Dortmunder beim Bosz-Einstand eine Niederlage (2:3) hinnehmen müssen. Zuletzt rettete der BVB beim VfL Bochum ein 2:2 nach 0:2-Rückstand. Auf der Asien-Tour feierte Dortmund zwei Siege gegen die Urawa Red Diamonds (3:2) und den italienischen Renommierklub AC Mailand (3:1). Am Dienstag gegen bestreitet Dortmund den nächsten Test gegen den italienischen Europa-League-Starter Atalanta Bergamo (19.30 Uhr).

Werder Bremen setzte sich derweil durch ein Tor von Johannes Eggestein mit 1:0 auf West Ham United durch. Ein 16-Jähriger feierte ein starkes Debüt.

Die Testspiele zum Nachlesen im TICKER.

+++ Schluss +++

Dortmund verliert den Test gegen Espanyol Barcelona mit 0:1. Das Ergebnis geht nicht in Ordnung, allerdings hat der BVB deutlich nachgelassen.

+++ Dembele fehlt ein Schritt +++

Dortmund kombiniert sich in den Strafraum. Aubameyang flankt auf Piszczek, der per Kopf in die Mitte weiterleitet. Dembele kommt aber ein bis zwei Schritte zu spät.

+++ Tor für Espanyol +++

Aus dem Nichts! Espanyol Barcelona geht in der 79. Minute in Führung. Nach einem langen Pass hebt Pablo Piatti den Ball über Roman Bürki hinweg ins Tor. Der Offensivmann war gerade einmal 130 Sekunden auf dem Platz. Da sah die Abwehr des BVB alles andere als gut aus. Piatti schlich Piszczek und Sokratis davon.

+++ Aubameyang verpasst +++

Sahin schickt Aubameyang steil, doch der Ball ist sogar für den schnellen Gabuner nicht zu erreichen.

+++ Noch 20 Minuten +++

Peter Bosz wirkt nachdenklich. Dortmund hat im zweiten Durchgang etwas nachgelassen. Noch 20 Minuten sind auf der Uhr - gibt's eine Schlussoffensive?


+++ Bemüht, aber glücklos +++

Die Borussia versucht weitehrin viel, aktuell ist der letzte Pass aber häufig zu ungenau. Von Espanyol kommt allerdings deutlich weniger.

+++ Dahoud feiert Debüt +++

Weiter geht's. Mo Dahoud darf in der zweiten Halbzeit erstmals für den BVB ran. Götze geht dafür vom Feld.


+++ Götze beweglich +++

Mario Götze zeigte sich in der ersten Halbzeit lauf- und spielfreudig und taktisch stark. Der Weltmeister macht die nächsten Schritte Richtung alter Klasse.

+++ Nullnummer zur Pause +++

Dortmund präsentiert sich am Freitag Abend stark. Das Pressing stimmt, die Kombinationen häufig auch. Was fehlt, sind die Tore!

+++ Chance für Espanyol +++

Gegen Ende der ersten Halbzeit wird Espanyol Barcelona besser. Innerhalb von einer Minute tauchen die Spanier zwei Mal gefährlich vor Bürki auf. Beim zweiten Schuss muss der Torhüter auch eingreifen.

+++ Castro versucht's +++

Gonzalo Castro mit einer starken Aktion, an deren Ende ein satter Fernschuss steht. Der Ball rauscht knapp drüber.

+++ Bürki in Bedrägnis +++

Espanyol trifft ins Dortmunder Tor. Roman Bürki wurde allerdings zuvor unsanft zu Fall gebracht, deswegen zählt das Tor nicht. Dem vorausgegangen war ein riskantes Dribbling des BVB-Keepers. Das sollte er lieber sein lassen.

+++ Der muss doch rein +++

Und da ist die erste Großchance für Dortmund. In der 23. Minute kommt Pierre-Emerick Aubameyang aus aussichtsreicher Position rechts im Strafraum zum Abschluss, sein Schuss rauscht aber links am Pfosten vorbei. Eine Minute später wird sein erneuter Versuch abgeblockt.


+++ Dortmund dominiert +++

Der BVB hat das Heft gegen Espanyol klar in der Hand, das Geschehen spielt sich fast nur in einer Hälfte ab. Die zwingenden Chancen bleiben allerdings noch Mangelware.

+++ Werder feiert Sieg +++

Schluss! Werder Bremen muss am Ende ein wenig zittern, setzt sich aber dank des frühen Treffers von Johannes Eggestein mit 1:0 gegen West Ham durch. Der 16 Jahre alte Debütant Rieckmann zeigte eine beachtliche Leistung.


+++ Bremen verpasst Entscheidung +++

West Ham ist in der zweiten Halbzeit das bessere Team. Allerdings hat Bremen die beste Chance. Doch sowohl Aron Johansson als auch Niklas Schmidt verpassen das 2:0.

+++ Starkes Pressing +++

Die Dortmunder gehen früh drauf und setzen Espanyol unter Druck. Das bekommt auch Keeper Pau Lopez zu spüren, der von Aubameyang bis an die Seitenauslinie gedrängt wird.

+++ Kein Elfmeter +++

Andre Schürrle geht nach einem Dribbling im Strafraum Barcelonas zu Boden. Der Schiedsrichter belohnt die Einlage aber zurecht nicht mit einem Elfmeter.

+++ Los geht's +++

Der Ball rollt. Dortmund versucht, sofort die Initiative zu übernehmen. Eine Abseitsstellung verhindert eine Großchance durch Aubameyang.

+++ Arnautovic darf ran +++

West Ham wagt einen 7-Mann-Wechsel. Unter anderem neu dabei: Marko Arnautovic. In seiner ersten Szene gegen den Ex-Klub packt er einen gefühlvollen Chip aus.

+++ Hertha jubelt und stichelt +++

Einen satten 9:0-Sieg feiert Berlin gegen Club Italia. Besonders der zuletzt mehrfach kritisierte Sinan Kurt glänzte mit fünf Vorlagen und einem Treffer.

Nach der Partie stichelten die Berliner gegen den FC Bayern. "Guckst du, lieber FC Bayern. So gewinnt man Testspiele gegen italienische Mannschaften in der Vorbereitung", schrieb die Hertha bei Twitter. Die Bayern hatten zuletzt gegen Inter Mailand mit 0:2 verloren.


+++ Wie präsentiert sich der BVB? +++

Der Anpfiff in Winterthur bei Dortmunds Testspiel steht kurz bevor. Mario Götze steht erst zum zweiten Mal seit seiner Rückkehr in der Startelf. Kann er für Akzente sorgen?

+++ Großchance für Rice +++

Declan Rice kommt nach einer Ecke frei zum Kopfball, doch Bremen-Keeper Zetterer kann den unplatzierten Ball abwehren.

+++ Weiter geht's +++

Bremen kommt unverändert aus der Kabine. West Ham übernimmt sofort die Initiative.

+++ Halbzeit in Bremen +++

Werder führt zur Pause mit 1:0 gegen West Ham. Nach einer starken Anfangsphase haben die Bremer etwas nachgelassen, die Führung geht aber durchaus in Ordnung.

+++ Hertha feiert Schützenfest +++

Hertha BSC hat gegen Club Italia von Thomas Häßler derweil Spaß. Nach 52 Minuten steht es 6:0 für Berlin.


+++ West Ham wird aktiver +++

West Ham United drängt gegen Bremen auf den Ausgleich. Allerdings müssen sie bereits ohne Kapitän Mark Noble auskommen, der vom Platz musste. Obiang ist für ihn neu dabei.

+++ Dortmund mit Götze +++

Peter Bosz schickt eine starke Dortmunder Elf um 20 Uhr gegen Espanyol ins Rennen. Vorne wirbelen Ousmane Dembele, Pierre-Emerick Aubameyang und Andre Schürrle - dahinter erhält unter anderem Mario Götze das Vertrauen.

Die Neuzugänge Mo Dahoud und Maximilian Philipp sitzen nur auf der Bank.

Die Aufstellung des BVB: Bürki - Piszczek, Sokratis, Bartra, Zagadou - Sahin, Götze, Castro - Dembele, Aubameyang, Schürrle


+++ Bremen vorn +++

Werder Bremen geht in Führung! Johannes Eggestein bringt die Werderaner in Führung. Ulisses Garcia verschafft sich durch einen schönen Trick Platz und gibt den Ball an Gondorf. Der wiederum leitet an Eggestein weiter. Aus der Drehung trifft der 19-Jährige mit Hilfe des Pfostens in die Maschen.

+++ Gebre Selassie versucht's +++

Nach einem Pass von Neuzugang Jerome Gondorf versucht es Theo Gebre Selassie direkt, doch sein Versuch geht weit über das Tor.

+++ Los geht's +++

Der Ball rollt im Schneverdinger Osterwaldstadion. Die erste Torannäherung verbuchen die Londoner für sich.

+++ Chicharito fehlt +++

Chicharito steht allerdings nicht in West Hams Kader. Marko Arnautovic sieht ebenso auf der Bank wie Torhüter Joe Hart.


+++ Rieckmann feiert Profi-Debüt +++

Bei Bremen erhält Michael Zetterer im Test im Tor den Vorzug vor Jiri Pavlenka. Der 16 Jahre alte Defensivmann Julian Rieckmann feiert sein Profi-Debüt.


+++ Alte Bekannte bei West Ham +++

Mit Chicharito, der von Bayer Leverkusen zu United wechselte, steht ein Mann mit Bundesliga-Erfahrung in Reihen der Hammers. Ein weiterer Neuzugang von West Ham ist in Bremen noch bekannter: Marko Arnautovic spielte zwischen 2010 und 2013 für Werder.