Bö siegt im Krimi - Deutsche ohne Chance

Johannes Thingnes Boe gewann Gold im Einzel

Der Norweger Johannes Thingnes Bö hat bei den Winterspielen in Pyeongchang das Einzelrennen der Biathleten gewonnen und seine erste olympische Goldmedaille geholt.

Der dreimalige Weltmeister setzte sich nach 20 km trotz zwei Strafminuten mit 5,5 Sekunden Vorsprung vor den fehlerfreien Jakov Fak (Slowenien) und Dominik Landertinger (Österreich) durch. Die deutschen Biathleten hatten bei der sechsten Entscheidung der Spiele zum ersten Mal nichts mit den Medaillenrängen zu tun. Erik Lesser wurde 9. und konnte sein Silber von Sotschi nicht wiederholen.

Endstand im Ziel:
1. J.T. Bö (NOR) 48:03,8 Minuten
2. Fak (SLO) +5,5 Sekunden
3. Landertinger (AUT) +14,2 Sekunden
4. Samuelsson (SWE) +29,1 Sekunden
5. Fourcade (FRA) +42,4 Sekunden
6. Weger (SUI) +48,6 Sekunden
9. Lesser +1:27,3 Minuten
21. Peiffer +2:25,8
36. Schempp +3:51,0
58. Kühn +5:32,8

+++ Silber für Fak! +++

Jakov Fak holt die Silbermedaille! Johannes Thingnes Bö gewinnt Gold, der Österreicher Dominik Landertinger landet auf dem Bronze-Rang.

+++ Samuelsson verdrängt Fourcade +++

Holt der Schwede hier seine zweite Medaille? Mit 29 Sekunden Rückstand auf Bö ist er 13 Sekunden schneller als Fourcade und damit zunächst Dritter. Allerdings ist Jakov Fak bei Kilometer 18,6 ganz knapp vor Landertinger und damit auch vor Samuelsson.

+++ Kühn im Ziel +++

Derweil kommt Johannes Kühn ins Ziel - als 35. Nunja.

+++ Fak brilliert +++

Wahnsinn! Jakov Fak schießt vier Mal Null und wird Martin Fourcade mit großer Wahrscheinlichkeit vom Podest verdrängen! Sogar um Gold kämpft der Slowene!

+++ Landertinger vor Silber-Coup +++

Der Österreicher hat am Ende 14,2 Sekunden Rückstand auf Bö und ist vorübergehend auf dem Silber-Rang im Ziel. Starke Leistung!

+++ Landertinger verliert Zeit +++

Nach 19,5 Kilometern hat Landertinger einen Rückstand von elf Sekunden auf Bö. Mit Gold wird das nichts, doch eine Medaille ist klar in Reichweite.

+++ Gebrauchter Tag für Kühn +++

Johannes Kühn bewirbt sich nicht für einen weiteren Einsatz. Satte sechs Fehler stehen am Ende auf seinem Konto. Tarjei Bö ist inzwischen als Neunter im Ziel.

+++ Weger schafft Fourcade nicht +++

Der Schweizer Weger kann sich seinen Medaillentraum nicht erfüllen. Im Ziel knackt er Fourcades Zeit nicht. Er ist zwar zunächst Dritter, doch mit Landertinger, Samuelsson und Jakov Fak kommen noch zwei Medaillenkandidaten.

+++ Fourcade vor Medaille +++

Auch Martin Fourcade ist im Ziel und schiebt sich auf Rang zwei. Nach dem vierten Schießen gibt es einen neuen Spitzenreiter: Dominik Landertinger aus Österreich, der vier Mal Null geschossen hat!

+++ Lesser und Peiffer im Ziel +++

Erik Lesser und Arnd Peiffer kommen nebeneinander ins Ziel. Lesser schafft Lindströms Zeit nicht und ist zunächst Dritter, Peiffer Achter. Doch mit einer Medaille wird es wohl nichts.

+++ Bö mit Fehlern +++

Gibt's das denn! Auch Tarjei Bö zeigt doppelt Nerven und ballert sich aus den Medaillenrängen. Dafür trumpft der Schweizer Benjamin Weger auf. Mit insgesamt nur einem Fehler ist er auf Silberkurs. Erik Lesser ist weiter vorne dabei, doch reicht es zur Medaille?

+++ Fourcade patzt doppelt +++

Oh, oh! Bei Martin Fourcade leuchtet es beim vierten Schießen zwei Mal Rot. Damit wird es wieder spannend vorne - die Goldmedaille wird wohl zwischen den Bö-Brüdern entschieden.

+++ Lesser stark +++

Erik Lesser bleibt insgesamt bei einem Fehler! Nach dem vierten Schießen liegt er aktuell auf Rang zwei. Auch Arnd Peiffer trifft fünf Mal ins Schwarze - allerdings hat er sich mit seinem dritten Schießen alles kaputt gemacht.

+++ Fourcade verliert Zeit +++

Fourcade ist laut ARD nicht hundertprozentig fit. Auf der Zwischenzeit beträgt sein Vorsprung auf Johannes Thingnes Bö "nur" 28 Sekunden - trotz einer Strafminute weniger.

+++ Samuelsson glänzt erneut +++

Der Schwede Samuelsson, Silbermedaillengewinner in der Verfolgung, liegt nach dem zweiten Schießen nur neun Sekunden hinter Fourcade.

+++ Tarjei Bö glänzt +++

Johannes Thingnes Bö muss im vierten Schießen eine Strafrunde hinnehmen - so wird das eng mit der Medaille. Bruder Tarjei macht's besser und ist nach 15 Schüssen immer noch ohne Makel.

+++ Fourcade auf Goldkurs +++

Na also, er kann es doch! Simon Schempp bleibt zumindest beim zweiten Liegendschießen fehlerfrei. Und Martin Fourcade ist weiter auf Goldkurs. 15 Schüsse, 15 Treffer.

+++ Peiffer patzt dreifach +++

Lesser und Peiffer sind wieder kurz hintereinander dran. Lesser liefert eine perfekte Schnellfeuereinlage ab, Peiffer zielt leider drei Mal daneben. Da ist die Medaille futsch! Nach drei Schießen führt weiterhin Johannes Thingnes Bö.

+++ Kühn mit Fehler +++

Johannes Kühn leistet sich beim ersten Schießen den ersten Fehler.

+++ Fourcade toppt Peiffer +++

Fourcade bleibt erneut fehlerfrei und schiebt sich vor Peiffer. Tarjei Bö schießt ebenfalls Null, schafft Peiffers Zeit aber nicht. Bruder Johannes Thignes arbeitet sich mit einer erneut tadellosen Schießleistung nach dem dritten Anschlag nach vorne.

+++ Schempp wieder mit Fehlern +++

Herrje! Simon Schempp leistet sich zwei weitere Fahrkarten. Das wird ein bitter Abend für den Uhinger. Ganz vorne trumpft wieder ein Schwede auf. Frederik Lindström ist nach drei Schießen noch ohne Fehler.

+++ Peiffer weiter auf Kurs  +++

Lesser schießt zum ersten Mal stehend - und muss eine Strafminute hinnehmen. Peiffer dagegen bleibt tadellos! Bei der Zwischenzeit führt der Sprint-Sieger aktuell, Lesser ist Sechster.

+++ Bö-Brüder im Gleichtakt +++

Tajei Bö bringt seine ersten fünf Schüsse im Ziel unter, Johannes Thingnes Bö seine zweiten. Allerdings hatte letzteres sich beim ersten Anschlag einen Fehler geleistet.

+++ Schempp patzt +++

Im Gegensatz zu Lesser und Peiffer verpatzt Simon Schempp den Schießauftakt. Direkt die ersten zwei Scheiben fallen nicht um, eine Medaille ist damit wohl bereits außer Reichweite. Martin Fourcade schießt und trifft fünf Mal und setzt sich an die Spitze.

+++ Lesser stark +++

Erik Lesser startet stark ins Rennen und bleibt fehlerfrei - wie übrigens auch Arnd Peiffer.

+++ Moravec sicher +++

Na, wer sagt's denn. Moravec bleibt im ersten Liegendanschlag fehlerfrei. Auch Svendsen, der bisher große Probleme in Pyeongchang hatte, bekommt keine Strafminute aufgebrummt.

+++ Schempp und Fourcade auf der Strecke +++

Simon Schempp macht sich auf, sich den Medaillentraum zu erfüllen. Auch Dominator Martin Fourcade nimmt die 20km in Angriff.

+++ Lesser und Peiffer unterwegs +++

Mit Erik Lesser ist der erste Deutsche unterwegs, knapp dahinter folgt Arnd Peiffer. Der Schwede Frederik Lindström, der als Erster ins Rennen gegangen war, kommt beim ersten Schießen ohne Fehler davon - im Gegensatz zu Lowell Bailey (USA), der zwei Mal daneben zielt.

+++ Los geht's +++

Die ersten Männer sind auf der Strecke. Mit Johannes Thingnes Bö kommt an der neunten Position ein großer Name ziemlich früh, Landsmann Emil Hegle Svendsen startet mit der 11.

Ein Auge sollte man auch auf den Tschechen Ondrej Moravec (7) haben, der in der Einzel-Weltcupwertung auf Rang fünf liegt und bei den letzten olympischen Spielen drei Medaillen gewann.

+++ Dritte Männer-Medaille? +++

Nach der Goldmedaille von Arnd Peiffer im Sprint gewann Benedikt Doll in der Verfolgung Bronze. Bei den Damen holte alleine Laura Dahlmeier drei Mal Edelmetall - darunter Bronze am Donnerstagmittag. Gehen die deutschen Biathlon-Festspiele im Männer-Einzel weiter?

+++ Deutsche starten früh +++

Die deutschen Männer haben sich für frühe Starts entschieden. Erik Lesser (16), Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (18) und Simon Schempp (21) sind Teil der ersten Startgruppe. Debütant Johannes Kühn wurde die Startnummer 49 zugelost

Ab 12.20 Uhr im LIVETICKER.