LIVETICKER: BVB siegt knapp - VfB auf Kurs

Alexander Isak bestritt bisher fünf Spiele für die BVB-Profis

Testspiele satt: Gleich neun Bundesliga-Klubs testen am Freitag ihre Form. Unter anderem misst sich Borussia Dortmund mit Austria Wien und Drittligist Unterhaching fordert die TSG Hoffenheim. Beim BVB ist es für Lucien Favre das erste Spiel als Trainer der Schwarz-Gelben.

Alle Testspiele im Überblick:

TSG Hoffenheim - SpVgg Unterhaching 3:0 (3:0)
Hertha BSC - Dukla Prag 3:2 (2:1)
TuS Efringen-Kirchen - SC Freiburg 2:14 (2:5)
VfB Lübeck - Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:1)
Lupo-Martini Wolfsburg - VfL Wolfsburg 0:3 (0:1)
Hannover 96 - SV Ramlingen Ehlershausen 7:0 (2:0)
FSV Mainz 05 - RSC Charleroi 2:0 (1:0)
SSV Reutlingen - VfB Stuttgart 0:2 (0:2)
Austria Wien - Borussia Dortmund 0:1 (0:1)

SPORT1 begleitet die Testspiele im LIVETICKER.

+++ 20.51 Uhr: Favre startet mit Sieg +++

Lucien Favre gelingt ein erfolgreicher Einstand als Trainer von Borussia Dortmund. Gegen Austria Wien setzt sich der BVB mit 1:0 (1:0) durch, den Treffer des Tages erzielt Alexander Isak nach starker Vorarbeit von Christian Pulisic.

+++ 20.39 Uhr: Wolf fast per Kopf zur Stelle +++

Neuzugang Marius Wolf scheitert mit einem etwas unplatzierten Kopfball an Lucic im Austria-Tor.

+++ 20.38 Uhr: Hannover sorgt für klare Verhältnisse +++

Die Niedersachsen machen es am Ende deutlich. Mit 7:0 setzt sich die Breitenreiter-Elf gegen Ramlingen Ehlershausen durch.


+++ 20.36 Uhr: Bruun Larsen zielt zu hoch +++

Kann der BVB in Wien noch mal nachlegen? Bruun Larsen schreitet bei einem Freistoß aus gut 20 Metern zur Tat, zielt aber etwas zu hoch (77.).

+++ 20.29 Uhr: Rode prüft Austria-Keeper +++

Sebastian Rode fasst sich aus der Distanz ein Herz und zwingt Austria-Torwart Pentz zu einer Parade (69.).

+++ 20.27 Uhr: 14 Tore für Freiburg +++

Der Sport-Club setzt sich nach einer etwas mühsamen Anfangsphase am Ende deutlich mit 14:2 gegen eine Hochrhein-Auswahl in Efringen-Kirchen durch.

+++ 20.26 Uhr: Mainz gewinnt +++

2:0 heißt es am Ende für die Mainzer gegen Charleroi.

+++ 20.21 Uhr: Sahin rettet in höchster Not +++

Nach einer Direktabnahme im Anschluss an einen Eckball klärt Sahin mit dem Knie auf der Linie. Dortmund führt weiter 1:0.

+++ 20.19 Uhr: Und das 13. und 14. Tor für Freiburg +++

Freiburg findet immer mehr Gefallen am Toreschießen. Niederlechner und Waldschmidt erhöhen auf 14:2.

+++ 20.13 Uhr: Freiburg macht das Dutzend voll +++


+++ 20.11 Uhr: VfB erhöht kurz vor der Pause +++

Anastasios Donis staubt zum 2:0 für die Schwaben ab (43.).

+++ 20.09 Uhr: Waldschmidt mit dem elften SC-Tor +++


+++ 20.07 Uhr: Favre wechselt komplett durch +++

Zur zweiten Halbzeit schickt BVB-Trainer Lucien Favre zehn frische Feldspieler auf den Platz, einzig Torhüter Marwin Hitz bleibt im Kasten. Die Kapitänsbinde übernimmt Nuri Sahin von Mario Götze.


+++ 20.06 Uhr: Hannover kommt langsam in Fahrt +++


+++ 20.03 Uhr: Freiburg macht's zweistellig +++

Niederlechner (94.) trägt sich mit dem 10:2 zum zweiten Mal an diesem Tag in die Statistik ein.

+++ 20.01 Uhr: Doppelpack von Asano +++

Der Neuzugang markiert das 4:0 für Hannover (65.).

+++ 20.01 Uhr: Mainz legt zweites Tor nach +++

Anthony Ujah trifft (64.).

+++ 19.57 Uhr: Asano baut Hannovers Führung aus +++


+++ 19.55 Uhr: Halbzeit in Wien +++

Der BVB geht im ersten Spiel unter Lucien Favre mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Dortmund überzeugte phasenweise mit guten Kombinationen, wobei sich Mario Götze im Mittelfeld auffallend weit nach hinten fallen ließ.

+++ 19.51 Uhr: Abpfiff bei Gladbach ++

Zwei frühe Treffer zu Beginn jeder Halbzeit bescheren Gladbach einen souveränen 2:0-Sieg gegen Regionalligist VfB Lübeck.

+++ 19.48 Uhr: Freiburg trifft munter weiter +++

Fabian Rüdlin und Pascal Stenzel legen die nächsten Freiburger Tore nach.

+++ 19.46 Uhr: Mainz und Stuttgart gehen in Führung +++

Dennis Aogo trifft aus der Distanz zur 1:0-Führung (18.). Daniel Brosinski verwandelt für Mainz einen Foulelfmeter (45.+1).

+++ 19.40 Uhr: Isak lässt BVB jubeln +++

Nach einem feinen Solo von Christian Pulisic vollendet Alexander Isak vom Elfmeterpunkt die Hereingabe zur 1:0-Führung für den BVB (39.).

+++ 19.38 Uhr: Wölfe und Freiburg mit den nächsten Toren +++

Florian Niederlechner trifft zum 7:2 für den Sport-Club (75.). In Wolfsburg sind Josip Brekalo (83.) und Admir Mehmedi (85.) zur Stelle.

+++ 19.35 Uhr: Philipp fast mit der Führung +++

Andre Schürrle bleibt mit einem Freistoß zunächst in der Mauer hängen, aber der Ball landet bei Philipp. Aus kurzer Distanz scheitert der U21-Europameister aber an erneut an Pentz (33.).

+++ 19.33 Uhr: Austria mit der nächsten Chance +++

Die Austria setzt gegen den BVB immer wieder Nadelstiche, Edomwonyi zieht mit Tempo in den Sechzehner, schießt dann aber deutlich drüber.

+++ 19.30 Uhr: Freiburg in Torlaune +++

Auch Tim Kleindienst trifft in Efringen-Kirchen, nach 65 Minuten steht es 6:2.

+++ 19.29 Uhr: Hannover stellt auf 2:0 +++


+++ 19.27 Uhr: Hertha gewinnt +++

Dank eines Eigentors setzt sich Hertha BSC mit 3:2 gegen Dukla Prag durch.

+++ 19.24 Uhr: Aufräumarbeiten in Wien +++

Die Austria-Fans feiern in Minute 19:10 das Gründungsjahr ihres Klubs mit goldenem Lametta. Die Spuren dieser Choreo müssen nun erstmal vom Tor beseitigt werden, nach wenigen Minuten geht es weiter.

+++ 19.22 Uhr: Philipp verpasst BVB-Führung +++

Um ein Haar die Führung für die Dortmunder: Alexander Isak schickt Maximilian Philipp auf die Reise. Der Ex-Freiburger scheitert im Eins-gegen-Eins an Wiens Schlussmann Patrick Pentz.

+++ 19.19 Uhr: Dortmunds Gegner muss früh wechseln +++

Dortmunds Gegner muss früh verletzungsbedingt wechseln: Mittelfeldspieler Thomas Ebner verletzt sich am rechten Knie und muss raus. Niels Hahn ersetzt ihn.

+++ 19.13 Uhr: Hannover bricht den Bann +++


+++ 19.10 Uhr: BVB erstmal in der Defensive gefordert +++

Nach einer kurzen Abtastphase hat die Wiener Austria die erste gefährliche Strafraumszene. Bright Edomwonyi verzieht knapp, aber Hitz wäre wohl auch zur Stelle gewesen.

+++ 19.08 Uhr: Höler mit seinem dritten Treffer +++

Das 5:2 für den SC Freiburg, Höler baut die Führung der Breisgauer mit seinem dritten Treffer des Tages aus.


+++ 19.07 Uhr: Hertha führt wieder +++

Der Dardai-Elf gelingt durch ein Eigentor in der 73. Minute das 3:2.

+++ 19.05 Uhr: Petersen trifft für Freiburg +++

Nils Petersen stellt in Efringen-Kirchen die alte Zwei-Tore-Führung wieder her (54.).

+++ 19.03 Uhr: Gladbach baut Führung aus +++

Kurz nach der Pause markiert Christoph Kramer (47.) das 2:0 für die Fohlen.

+++ 19.03 Uhr: In Wien rollt der Ball +++

Dortmund legt bei der Austria los.

+++ 19.02 Uhr: Freiburg wieder vorne +++

Nicolas Höfler trifft für den Sport-Club (52.).


+++ 18.50 Uhr: Hertha kassiert Ausgleich +++

Der tschechische Erstligist aus Prag holt einen 0:2-Rückstand gegen die Hertha auf. Breda trifft für Dukla (47.) kurz nach der Pause.

+++ 18.47 Uhr: Hoffenheim hat Feierabend +++

Drei Tore binnen acht Minuten entscheiden die Partie der Hoffenheim gegen Unterhaching.

+++ 18.38 Uhr: Außenseiter gleicht gegen Freiburg aus +++

Freiburg verspielt gegen eine Hochrhein-Auswahl in Efringen-Kirchen eine 2:0-Führung. Nach 30. Minuten steht es 2:2. Gespielt wird viermal 30 Minuten, noch bleiben dem Bundesligisten also 90 Minuten, um eine Blamage abzuwenden.


+++ 18.30 Uhr: Auch Wolfsburg auf Kurs +++

Im Stadtderby bei Lupo-Martini erzielt Neuzugang Wout Weghorst die Führung für die Wölfe.


+++ 18.26 Uhr: Höler schnürt Doppelpack +++

Freiburg geht in Efringen-Kirchen durch einen Doppelpack von Lucas Höler in Führung (8., 12.). Die Gastgeber können nur zehn Minuten später verkürzen.

+++ 18.24 Uhr: Prag antwortet Selke-Tor +++

Davie Selke (38.) baut zunächst die Berliner Führung aus, doch Dukla Prag verkürzt in Person von David Doudera (40.) postwendend.

+++ 18.07 Uhr: BVB-Aufstellung ist da +++

Der BVB beginnt unter anderem mit Mario Götze, Christian Pulisic und Andre Schürrle in Wien. Neuzugang Marwin Hitz hütet das Tor, mit Abdou Diallo steht ein weiterer Neuer in der Startelf.


+++ 18.05 Uhr: Anpfiff für Bundesliga-Trio +++

Mit Freiburg, Gladbach und Wolfsburg greifen drei weitere Bundesliga-Klubs ins Testspielgeschehen ein. Und Gladbach erwischt einen Blitzstart: Neuzugang Keanan Bennetts trifft in der dritten Minute.

+++ 17.51 Uhr: Führung für die Hertha +++

Vedad Ibisevic schießt die Berliner gegen Dukla Prag in Front (13.).


+++ 17.41 Uhr: Hertha legt los +++

Auch bei der Hertha rollt in Neuruppin gegen den tschechischen Klub Dukla Prag seit wenigen Minuten der Ball.


+++ 17.31 Uhr: Hoffenheim schnürt Dreierpack +++

Nadiem Amiri bringt das Team von Julian Nagelsmann gegen Unterhaching in Führung (18.). Nur drei Minuten später legt Amiri gleich den zweiten Treffer nach. Neuzugang Bittencourt baut die Führung auf 3:0 aus (26.).

+++ 17.00 Uhr: Anstoß bei der TSG +++


+++ 16.50 Uhr: Hoffenheim eröffnet Testspiel-Abend +++

Mit Neuzugang Leonardo Bittencourt geht die TSG Hoffenheim ins Testspiel gegen den Drittligisten Unterhaching.