Liverpools Moreno will Coutinhos Barca-Wechsel verhindern

Philippe Coutinho wurde im Sommer vor allem vom FC Barcelona umworben. Nun scheint PSG mithilfe eines Spielers in den Poker einzusteigen.

Nachdem der FC Barcelona im Sommer Neymar für 222 Millionen Euro an Paris Saint-Germain abgeben musste, versuchten die Katalanen händeringend, Ersatz zu finden. Erste Wahl war dabei Liverpools Philippe Coutinho, doch die Reds lehnten alle Angebote aus Spanien ab. Zwar holte Barca dann Dortmunds Ousmane Dembele, doch das Interesse am Liverpool-Brasilianer ist immer noch vorhanden. Coutinhos Teamkollege Alberto Moreno weiß jedoch ganz genau, was er dem begehrten Spielmacher raten würde.

"Ich habe schon zu ihm gesagt 'Bruder, geh nicht!'. Wenn es nach mir geht, haut Philippe nicht ab", machte Moreno dem Guardian klar. "Wenn es nach mir geht, würde ich ihn liebend gerne für den Rest meines Lebens in meiner Nähe haben", verdeutlichte der Spanier, wie eng die Verbindung zwischen den beiden Klopp-Schützlingen ist.

Dass die Realität schon in ein paar Monaten ganz anders aussehen kann, weiß aber auch der Linksverteidiger der Reds. "Ich kann nicht eingreifen. Es geht um Liverpool, Barcelona und ihn - und sie treffen die Entscheidung", sagte Moreno. Falls Coutinho doch zu Barcelona geht, ist für seinen Freund aus Liverpool klar, dass ein Abgang ein schwerwiegender sportlicher Verlust für die Reds sein würde: "Wenn er geht, wird er ein riesiges Loch hinterlassen", so Moreno.