Liverpool verpatzt Generalprobe für Champions League

Liverpool verpatzt Generalprobe für Champions League

Der englische Fußball-Spitzenklub FC Liverpool hat die Generalprobe für das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen AS Rom am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) verpatzt. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp kam am 35. Spieltag der Premier League beim Tabellenletzten West Bromwich Albion nach 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinaus.
Die Tore für die "Reds" erzielten Danny Ings (4.) und Top-Torjäger Mohamed Salah (72.). Jake Livermore (79.) und Jose Salomon Rondon (89.) bescherten West Brom, das vor Wochenfrist bei Rekordmeister Manchester United gewonnen und so die Meisterschaft zugunsten von Manchester City entschieden hatte, doch noch einen Punkt. 
Nach dem Spiel zeigte sich Klopp angefressen über das Ergebnis und die Platzverhältnisse. Der 50-Jährige kritisierte die Tatsache, dass sich West Bromwich dazu entschlossen hatte, den Rasen in der Halbzeit nicht neu zu bewässern. "Jeder Klub kann selbst entscheiden, wie sie es haben wollen. Wenn West Brom nächstes Jahr in der 2. Liga mehr Ballbesitz haben will, bin ich mir sicher, werden sie den Rasen bewässern", sagte Klopp.
Trotz des Unentschiedens scheint Liverpool die erneute Qualifikation für die Champions League kaum noch zu nehmen. Drei Spieltage vor Saisonende liegt der 18-malige englische Meister weiterhin auf Rang drei und vergrößerte den Vorsprung auf Platz fünf, der nicht mehr zur Teilnahme an der Königsklasse berechtigen würde, zunächst auf acht Punkte. Diesen belegt aktuell der FC Chelsea, der aber noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat.