Liverpool-Coach Jürgen Klopp über mögliche Olympia-Teilnahme von Mo Salah: "Will ich auf einen Spieler in der Saisonvorbereitung verzichten?"

Geht es nach Ägyptens U23-Coach, so soll Mohamed Salah bei Olympia dabei sein. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ist eher weniger begeistert.

Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat sich zu einer möglichen Olympia-Teilnahme von Superstar Mohamed Salah mit Ägyptens U23 geäußert und dabei seinen Standpunkt durchklingen lassen. "Will ich auf einen Spieler in der Saisonvorbereitung verzichten? Natürlich nicht. Aber wir müssen verschiedene Dinge abwägen. Ich werde mit Mo sprechen", erklärte der 52-Jährige gegenüber Medienvertretern.

"Wir wissen, was wir wollen, aber wir brauchen mehr Information - wie sieht es aus, wann beginnt die Vorbereitung und so weiter? Aber bisher hat uns niemand kontaktiert, das Ganze ging nur über die Presse", fasste Klopp zusammen. Ägyptens U23-Coach Shawky Gharib hat zuletzt seinen Wunsch geäußert, mit Salah "einen der besten drei Spieler der Welt" mit zu den Olympischen Spielen in Tokio (24. Juli bis 9. August) nehmen zu wollen. Das Turnier würde zeitlich mit der Vorbereitung auf die neue Premier-League-Saison kollidieren. 

Salah zu Olympia? Klopp: "Olympia ist Olympia"

Stand jetzt könne man keine Entscheidung vermelden. "Wir werden sehen, wie wir damit umgehen. Wir können das aktuell nicht wirklich diskutieren, weil wir kaum etwas darüber wissen", sagte der ehemalige BVB-Coach und fügte vielsagend an: "Aber kommt schon, es sind die Olympischen Spiele. Ich bin trotzdem Sportler, Olympia ist Olympia, wir werden sehen."

Salah zählt auch in der laufenden Spielzeit zu den absoluten Leistungsträgern beim souveränen Tabellenführer der Premier League. In der aktuellen Saison kommt der Ägypter bis dato auf 18 Tore in 33 Pflichtspielen.