LIVEKINDLY Collective ergänzt mit der Akquisition des ikonischen The Dutch Weed Burger das Markenportfolio

·Lesedauer: 4 Min.

Am Welttag der Ozeane möchten die beiden Unternehmen gemeinsam die Vorteile eines weiteren pflanzlichen Proteins zum Nutzen von Menschen weltweit verfügbar machen

LIVEKINDLY Collective, ein Zusammenschluss von etablierten und Scale-up-Marken mit dem Potenzial, zu einem der weltweit größten Unternehmen für pflanzliche Lebensmittel zu werden, gab heute eine Vereinbarung zur Übernahme von The Dutch Weed Burger bekannt, einer kultigen Marke aus Amsterdam, die Algen in den Mittelpunkt stellt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210608005618/de/

(Foto: Business Wire)

Mit der Übernahme von The Dutch Weed Burger erweitert LIVEKINDLY Collective sein pflanzliches Portfolio um Algen und damit eine hochwertige Proteinquelle, deren Zucht nur ein Minimum an Süßwasser und keine Ackerfläche erfordert. Überdies wird die geplante Übernahme dem Unternehmen bei der internationalen Skalierung in den beiden europäischen Schlüsselmärkten Großbritannien und den Nordischen Ländern sowie den USA und Kanada und schließlich auch in Asien helfen.

„Innovation bei pflanzlichen Proteinen bietet die enorme Chance zur Transformation des weltweiten Lebensmittelsystems, da die Verbraucher zunehmend leckere und nährstoffreiche Fleischalternativen verlangen", sagte Kees Kruythoff, CEO und Chairman von LIVEKINDLY Collective. „Durch die Übernahme von The Dutch Weed Burger können wir unseren Verbrauchern in mehr als 40 Ländern noch mehr pflanzliche Proteinarten anbieten und die Umsetzung unserer Mission, eine pflanzenbasierte Lebensweise zur neuen Norm zu machen, beschleunigt umsetzen."

„Wir sind begeistert über die künftige Zusammenarbeit mit solch engagierten, erfahrenen und leidenschaftlichen Führungskräften, die uns bei der Skalierung unserer Marke und Veränderung der Esskultur rund um den Globus helfen", so Mark Kulsdom, CEO und Gründer von The Dutch Weed Burger.

Er ergänzte: „Die Zucht von Algen ist sehr nachhaltig, da sie im Meer im Überfluss vorhanden sind und während des Wachstums Sauerstoff ausatmen. Die Pflanze ist nährstoffreich und gesund und verwöhnt mit ihrem einzigartigen Umami-Geschmack den Gaumen der Menschen. Dieses Grün aus dem Meer lässt sich perfekt mit proteinreichen Bohnen und anderen von uns verwendeten innovativen Texturen kombinieren. Ich freue mich auf die Arbeit mit dem Collective, denn die Zeit für einen echten Wandel, der dringender denn je ist, ist gekommen!"

LIVEKINDLY Collective vereint Gründer, Unternehmer und weltweite Wirtschaftsführer zur Schaffung eines robusten Ökosystems pflanzenbasierter Marken. Dazu zählen Oumph!, The Fry Family Food Co., LikeMeat, No Meat und LIVEKINDLY, eine digitale Medienplattform. Durch den kürzlich erfolgten Abschluss einer Wachstumsfinanzierungsrunde mit einer Gesamtfinanzierung von 535 Millionen US-Dollar innerhalb der ersten zwölf Monate zählt LIVEKINDLY Collective zu den drei höchstfinanzierten und am schnellsten wachsenden Unternehmen für pflanzenbasierte Lebensmittel weltweit.

Über The Dutch Weed Burger

The Dutch Weed Burger ist ein Unternehmen für pflanzenbasierte Lebensmittel aus Amsterdam (Niederlande). Es wurde 2012 von Lisette Kreischer und Mark Kulsdom als Spin-Off ihres gleichnamigen, größtenteils in New York City gedrehten, Dokumentarfilms gegründet, in dem sie nach den besten Rezepten suchen, um Algen in das Bewusstsein der allgemeinen Öffentlichkeit zu bringen. Die ersten holländischen Algenburger wurden von einem selbstgebauten Fahrrad in den Straßen Amsterdams verkauft. Damit (war die Ikone geboren) und wurde sofort zum Kult-Hit. Als Restaurants begannen, das Burger-Konzept auf ihre Speisekarte zu setzen, wurde die Pioniermarke zum Wegbereiter des veganen Trends in den Niederlanden und darüber hinaus.

Über das LIVEKINDLY Collective

LIVEKINDLY Collective wurde von der Blue Horizon Group aus der Überzeugung heraus gegründet, dass pflanzliche Alternativen das Potenzial haben, das globale Nahrungsmittelsystem nachhaltig zu gestalten. Seine Aufgabe sieht es darin, eine pflanzenbasierte Lebensweise zur neuen Norm zu machen. Als Zusammenschluss von Gründern, Unternehmern und Geschäftsführern aus der ganzen Welt ist das LIVEKINDLY Collective einzigartig positioniert, um schnell und in großem Umfang Wirkung zu erzielen. Mit seinen Marken Oumph!, The Fry Family Food Co., LikeMeat und No Meat bietet LIVEKINDLY Collective den Verbrauchern auf der ganzen Welt gesunde, nachhaltige und köstliche Lebensmittel an. Darüber hinaus ist das Unternehmen die Stimme der pflanzenbasierten Bewegung und kommuniziert informative, unterhaltsame und inspirierende Inhalte über seine Medien- und Lifestyle-Plattform LIVEKINDLY unter www.livekindly.com und @livekindlyco bei Instagram. Das LIVEKINDLY Collective hat 500 Mitarbeiter und verkauft weltweit in mehr als 40 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.thelivekindlyco.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210608005618/de/

Contacts

Kontakt für Presseanfragen:
Marta Tomczak
press@thelivekindlyco.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.