U-Bahnlinie U5: Lückenschluss vollendet – Die neue U5 ist in Betrieb

·Lesedauer: 1 Min.
  • Endlich Lückenschluss! Nach zehn Jahren Bauzeit ist heute um 12 Uhr der neue Abschnitt der U-Bahn-Linie 5 im Zentrum Berlins in Betrieb gegangen. Die Berliner und ihre Besucher können nun auch Unter den Linden hindurch zwischen dem Hauptbahnhof und dem Alexanderplatz hin- und herfahren. Über drei neue Bahnhöfe sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Arbeitsplätze im Regierungsviertel zu erreichen. Der Bahnhof Museumsinsel wird jedoch erst im Sommer fertig.

  • Die U5 beginnt in Hönow am östlichen Stadtrand und führte bislang bis zum Alexanderplatz. Die Verlängerung nach Westen bringt für Einwohner entlang der Strecke eine direkte Verbindung zum Hauptbahnhof. Die 2,2 Kilometer lange Strecke bis zum Brandenburger Tor hat bis zu 540 Millionen Euro gekostet.

  • Die Berliner Morgenpost berichtetr über die Eröffnung des neuen U5-Abschnitts im Minutenprotokoll.

12.33 Uhr: Der erste Zug der neuen U5 ab Alexanderplatz

articlebody:textmodule) -->

12.30 Uhr: Sitzgelegenheiten im Sanitärdesign

articlebody:textmodule) -->

Sitzgelegenheiten im Sanitärdesign.<span class="copyright">Uta Keseling</span>
Sitzgelegenheiten im Sanitärdesign.Uta Keseling

Am U-Bahnhof Roten Rathaus: Sitzgelegenheiten im Sanitärdesign. Und ungeeignet für Menschen, die sich länger an Bahnhöfen aufhalten

12.24 Uhr: Erste Züge der U5 voller Fahrgäste

articlebody:textmodule) -->

<span class="copyright">Julian Würzer</span>
Julian Würzer

Der erste Sonderzug mit Fahrgästen kommt um 12.03 Uhr auf Gleis 1 am Alexanderplatz an und wird mit Klatschen von den wartenden Fahrgästen empfangen. Um 12.04 fährt der Zug ab. Der Waggon ist voll mit Passagieren. Die erste Station Rotes Rathaus erreicht der Zug um 12.05 Uhr. Fünf Bauarbeiter steigen noch hastig hinzu. "Wir haben den Bahnhof gebaut, dann fah...

Lesen Sie hier weiter!