Wieder live Tango in Buenos Aires

·Lesedauer: 1 Min.

Nach der virtuellen Ausgabe 2020 hat in Buenos Aires das Event "International Tango Festival and World Cup" mit Musik und Tanz vor Live-Publikum begonnen.

Wegen der Coronavirus-Pandemie sieht das Festival Coronamaßnahmen und reduzierte Zuschauerkapazitäten vor.

Aber die Öffentlichkeit kann sich kostenlos mehr als 100 Vorführungen mit verschiedenen Stars des Tango ansehen.

Viele Tänzerinnen und Tänzer sind unglaublich froh, dass die Meisterschaft und das Festival stattfinden, konnten sie doch über ein Jahr lang kaum trainieren und auch kaum Geld verdienen.

Die künstlerische Leiterin Natacha Poberaj meint: "Diese Pandemie hat die ganze Welt getroffen. Jetzt heißt uns aber der Tango in der ihm eigenen Großzügigkeit wieder willkommen. Und das ist etwas Schönes." Pianist Jose Colangelo meint: "In Zeiten der Pandemie, unangenehmen Zeiten gibt es nichts besseres als Musik, und besonders Tangomusik, denn der Tango ist die schönste Musik von allen."

Am World Cup nehmen 25 Länder teil. Und zwar entweder direkt vor Ort in Buenos Aires oder wer nicht anreisen kann, virtuell. Alle werden in einem einzigen Wettbewerb bewertet. Die meisten Shows werden auch gestreamt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.