Zorc zur Terzic-Zukunft: "Die Preise steigen gerade"

SPORT1
·Lesedauer: 5 Min.
Zorc zur Terzic-Zukunft: "Die Preise steigen gerade"
Zorc zur Terzic-Zukunft: "Die Preise steigen gerade"

Vergoldet der BVB seine Saison mit einem Titel?

Die Chance auf einen DFB-Pokalsieg ist für die Mannschaft von Edin Terzic so groß wie lange nicht mehr. Zuletzt standen die Schwarzgelben 2017 im Finale und holten durch ein 2:1 gegen Eintracht Frankfurt den Titel. In den Jahren danach war stets im Achtelfinale Schluss. Nun kämpft Dortmund gegen Zweitligist Holstein Kiel um den Einzug ins Finale. (DFB-Pokal: Borussia Dortmund - Holstein Kiel, Samstag 20.30 Uhr im LIVETICKER)

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch aus einem anderen Grund stehen Dortmunds Chancen auf den fünften Pokalsieg der Klubgeschichte so gut wie lange nicht mehr: Topfavorit und Titelverteidiger FC Bayern München verabschiedete sich sensationell schon in Runde zwei. Allerdings: Es waren die Kieler, die den Triple-Sieger im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb kickten. Auch in der 2. Liga spielen die Norddeutschen noch um den Aufstieg mit, nahmen allerdings erst in der vergangenen Wochen nach zweiwöchiger Quarantäne den Spielbetrieb wieder auf. (Service: Ergebnisse des DFB-Pokals)

"Das kann man auch umdrehen, dass sie ausgeruht ins Saisonfinale gehen. Das ist ihre erste Englische Woche. Da sehe ich noch keinen großen Vorteil für uns", erklärte Terzic vor dem Spiel. Auch für ihn ist das Spiel gegen die Störche ein besonderes. Mit einem Pokalsieg könnte er sich seinen ersten Titel als Cheftrainer sichern, bevor er zur neuen Saison - Stand jetzt - wieder ins zweite Glied hinter dem neuen Trainer Marco Rose rutscht.

Bezüglich seiner eigene Zukunft hielt sich Terzic erneut bedeckt. Sportdirektor Michael Zorc betonte, Terzic halten zu wollen, erklärte aber auch leicht ironisch: "Aber die Preise steigen gerade wie man sieht."

Der zuletzt starke Mahmoud Dahoud fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Viertelfinale gesperrt. Wie will Terzic den ambitionierten Zweitligisten stoppen?

SPORT1 hat die PK zum Nachlesen.

+++ Die Pressekonferenz ist beendet +++

Bis zum Nächsten Mal.

+++ Zorc über die Meisterschaft 2011 +++

"Das waren ausschließlich schöne Erinnerungen. Da habe ich mir zuletzt wenig Gedanken drüber gemacht. Das war aber eine schöne Zeit und eine wunderbare Ära mit Klopp."

+++ Zorc über die vielen Trainerwechsel +++

"Ich habe so eine Situation noch nicht erlebt. Das ist schon außergewöhnlich. Das ist keine einfache Situation für einen Klub. Das ist anders zu sehen als bei Spielern. Den kann man sagen: Nein, du bleibt und kannst nächstes Jahr wechseln. Wenn ein Cheftrainer das sagt, weiß ich nicht, ob es Sinn macht, auf eine Vertragserfüllung zu bestehen. Das hat schon eine neue Qualität. Da muss ich mir noch Gedanken drüber machen, wie ich das finde. Die Trainer werden sagen: Gleiches Recht für alle. Als Vereinsfunktionär sehe ich das ein bisschen traditioneller und zurückhaltender"

+++ Terzic über Kiel +++

"Sie spielen eine sehr gute Saison, extrem mutig. Wir müssen sie unter Druck setzen, anlaufen. Die Gefahr, die Kiel hat, zeigen sich nicht nur in der Liga, sondern auch im Pokal. Wir haben selbst Probleme mit Zweitligisten gehabt. Kiel gehört zu den besten Zweitliga-Teams."

+++ Zorc über Kiels Serra +++

"Er ist in der Übergangszeit zu den Profis bei uns verletzt gewesen. Er hat eine sehr gute Entwicklung genommen. Ob er die bei uns auch so genommen hätte, ist eine andere Frage."

+++ Zorc über Terzics Zukunft +++

"Wir planen mit Edin im Trainerteam für die neue Saison und hoffen, dass sich das auch nicht ändert. Aber die Preise steigen gerade wie man sieht."

+++ Terzic über seine Zukunft +++

"Ich möchte dieses Spiel nicht mitspielen. Ich habe gelernt, dass Fußball ein Tagesgeschäft ist. Wir sprechen aber häufig über Vergangenheit und Zukunft. Ich bin sehr glücklich in der Funktion, in der ich jetzt bin, war aber auch sehr glücklich in der Funktion, in der ich vorher war. Für mich gibt es nur ein Thema: Der Pokal und die Champions-League-Qualifikation."."

+++ Zorc über den Wert des Pokals +++

"In der Bundesliga sieht es etwas besser aus, aber Stand jetzt sind wir nicht für die Champions League qualifiziert. Wir waren in den vergangenen Jahren sehr häufig in Berlin, das waren große Feste. Es wäre ein Riesenschritt und ein großes Ziel, wenn wir uns im Finale zurückmelden können. Es ist am Ende auch eine Chance, einen Titel zu gewinnen. Wir wollen beides: Die CL-Quali und nach Berlin."

+++ Kiel über den eng getakteten Spielplan der Kieler +++

"Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze. Es zählt nicht, was in den letzten Wochen passiert hat. Dass sie vier von sechs Wochen zuhause verbringen mussten, ist nicht leicht. Das kann man auch umdrehen, dass sie ausgeruht ins Saisonfinale gehen. Das ist ihre erste Englische Woche. Da sehe ich noch keinen großen Vorteil für uns."

+++ Terzic über Bürki +++

"Von einer Null-Bock-Einstellung kann keine Rede sein. Sicher ist es keine einfache Situation. Aber davon können wir ihn komplett freisprechen."

+++ Zorc über die Hitz und Bürki +++

"Marwin hat in den letzten Spielen sehr gute Leistungen gezeigt, Ruhe ausgestrahlt. Es ist keine einfache Zeit für Bürki. Er war jahrelang Nummer eins. In einer Zeitung wurde von "Null-Bock-Bürki" geschrieben. Das finde ich unanständig und ehrabschneidend. Ich finde, dass er sich gut verhält, auch außerhalb des Platzes. Was mich gestört hat, ist wie ein Journalist das beurteilen kann, wenn wir meistens ohne Zuschauer trainieren."

+++ Terzic über das Personal +++

"Dahoud steht gesperrt nicht zur Verfügung. Wir hoffen, dass alle anderen dabei sein können."

+++ Terzic über das Kiel-Spiel gegen Bayern +++

"Mich hat die Art und Weise beeindruckt, wie Kiel dieses Spiel angegangen ist. Den FC Bayern München zu schlagen ist nicht ganz so leicht. Kiel hat es eindrucksvoll gezeigt."

+++ Herzlich Willkommen +++

In wenigen Augenblicken geht es los.