Bosz: "Aubameyang wird gegen Spurs spielen"

Peter Bosz steht nicht erst seit der 1:2-Niederlage beim VfB Stuttgart in der Kritik

Pierre-Emerick Aubameyang kehrt in den Kader von Borussia Dortmund zurück.

Der BVB hob die wegen Verspätungen und eines unerlaubten Videodrehs ausgesprochene Suspendierung des gabunischen Torjägers vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Tottenham Hotspur (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) auf.

"Er wird spielen, das ist einfach", sagte Trainer Peter Bosz am Montag. Aubameyang, der nach einem starken Saisonstart zuletzt nur noch selten getroffen hat, war für das Ligaspiel beim VfB Stuttgart am Freitag (1:2) eine Denkpause verordnet worden.

Das Duell mit den Spurs und das Revierderby am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen den jüngst vorbeigezogenen Rivalen Schalke 04 gelten als Gradmesser dafür, ob der Niederländer beim BVB eine Zukunft hat.

Die Pressekonferenz im TICKER zum Nachlesen:

+++ Weigl über Umgang der Spieler mit der Krise +++

"Natürlich spricht man intensiv miteinander. Wir sprechen auch mit dem Trainerteam. Wir sind die ganze Zeit auf dem Tainingsgelände. Deshalb treffen wir uns nicht privat."

+++ Nachfrage an Bosz zu Aubameyang +++

"Ich hoffe nicht, dass etwas zurückbleibt. Wir haben darüber gesprochen. Das ist geklärt. Für mich ist das Thema vorbei."

+++ Bosz über Duell um Platz drei +++

"Nikosia ist noch im Rennen. Deshalb wollen wir gewinnen. Ich denke noch nicht an die Winterpause. Wir wollen den Negativlauf beenden."

+++ BVB-Sprecher zu Mislintat +++

"Er hat das Scouting unter Michael Zorc geprägt. Aufgrund seiner Verdienste für den Klub haben die Verantwortlichen entschieden, ihm die Freigabe zu erteilen."

+++ Bosz zur Niederlage bei den Spurs +++

"Wir haben in London gut gespielt und nicht das Ergebnis erreicht, was wir verdient hätten."

+++ Weigl zur Kritik an den Spielern +++

"Ich spiele zurzeit auch nicht den Fußball, den ich von mir sehen will. Ich mache auch zu viele Fehler."

+++ Bosz über Kritik an sich +++

"Ich verstehe die Kritik."

+++ Bosz holt Auba in den Kader zurück +++

"Aubameyang spielt. Ich habe vor und nach dem Stuttgart-Spiel mit ihm gesprochen. Er hat heute mittrainiert."

+++ Bosz über das Spiel +++

"Ich sehe das Spiel als Chance, weil nicht unbedingt ein Sieg von uns erwartet wird."

+++ Kapitän Julian Weigl spricht +++

"Das Gefühl nach dem Stuttgart-Spiel ist schlecht. Jetzt ist es wichtig, als Gruppe da wieder rauszukommen und uns auf unsere Stärken zu konzentrieren. Die haben wir."

+++ Trennung von Mislintat +++

Kurz vor der Pressekonferenz hat der BVB den Wechsel von Chefscout Sven Mislintat zum FC Arsenal bestätigt - ein weiterer Verlust in diesen schwarz-gelben Krisenzeiten.

+++ Nur auf Platz drei +++

Nach vier Spielen steht der BVB in seiner Gruppe nur auf Platz drei. Gegner Tottenham ist schon außer Reichweite. Wollen die Dortmunder noch Platz zwei erreichen, müssen sie in den letzten beiden Spielen fünf Punkte mehr holen als Real Madrid.