Flick: "Ein Satz, auf den ich nicht stolz bin"

SPORT1
·Lesedauer: 5 Min.
Flick: "Ein Satz, auf den ich nicht stolz bin"
Flick: "Ein Satz, auf den ich nicht stolz bin"

Ein letzter Kraftakt vor der Länderspielpause.

Bevor es für viele Spieler des FC Bayern München auf Reisen zu ihren Nationalmannschaften geht, steht ein letzter Bundesliga-Härtetest an. Der VfB Stuttgart gastiert am Samstag in der Allianz Arena. (Bundesliga: FC Bayern München - VfB Stuttgart, Samstag 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Unterschätzen sollte der Rekordmeister das Team von Pellegrino Matarazzo auf keinen Fall unterschätzen - gerade auswärts sind die Schwaben in der aktuellen Spielzeit stark: 21 ihrer 36 Punkte holte Stuttgart auf fremden Platz, nur die Bayern und RB Leipzig holten mehr Zähler. (Service: Tabelle der Bundesliga)

Flick entschuldigt sich bei Salihamidzic

Allerdings sind auch die Bayern aktuell gut drauf, gewannen die vergangenen drei Liga in Folge. Unter der Woche zog man durch ein 2:1 gegen Lazio Rom souverän ins Viertelfinale der Champions League ein.

Dort treffen die Bayern nun auf Paris Saint-Germain - die Neuauflage des Finals 2020. "Im Viertelfinale gibt es nur starke Gegner, es sind die besten acht aus Europa, die gegeneinander spielen."

Zudem nahm er zu einem Bericht der Bild Stellung, nach dem er während einer Busfahrt zu Hasan Salihamidzic "Halt endlich mal das Maul" gerufen haben soll. "Aus der Emotionalität heraus ist mir ein Satz herausgerutscht, auf den ich nicht stolz bin und der mir auch leidgetan hat. Wir haben uns ausgesprochen. Damit ist das vergessen", stellte Flick klar.

Manuel Neuer dürfte gegen Stuttgart sein Comeback feiern, hinter dem erkälteten Joshua Kimmich steht noch ein Fragezeichen.

SPORT1 hat die Pressekonferenz zum Nachlesen.

+++ Flick über die Abstellungsregeln +++

"Wir halten uns an die Regeln die es gibt. Alles andere ist nicht unsere Aufgabe."

+++ Flick über die Länderspielpause +++

"Länderspiele gehören dazu, für uns gibt es keine andere Wahl. Für die Spieler, die nicht dabei sind, ist es eine Situation, in der man neue Kräfte sammeln kann. Für die Nationalspieler ist es eine enorme Belastung. Aber sie kommen immer motiviert zurück, also ist es eine Win-Win-Situation. David ist im ersten Spiel gegen Schottland nicht dabei, weil er dann in Quarantäne müsste. Wenn die Situation bei Robert so bleibt, werden wir auch nicht zustimmen. Wenn sich etwas ändern, werden wir das unterstützen."

+++ Flick zu Matthäus +++

"Lothar war damals ein absoluter Ausahmespieler, der beste Spieler, mit dem ich je zusammen gespielt habe. Ich freue mich, dass er im Fußball noch voll dabei ist. Er schaut nicht aus wie 60, aber so alt wird er. Kann so weitergehen bei ihm"

+++ Flick über Unruhe bei den Bayern +++

"In der Mannschaft ist es nicht unruhig. Ich möchte mal etwas zur Berichterstattung gestern sagen. Wir hatten nach der Klub-WM und vor dem Frankfurt-Spiel eine Phase, in der wir vier Corona-Fälle hatten. Die Situation war für alle angespannt, für mich umso mehr. Das soll keine Entschuldigung sein. Aus der Emotionalität heraus ist mir ein Satz herausgerutscht, auf den ich nicht stolz bin und der mir auch leidgetan hat. Wir haben uns ausgesprochen. Damit ist das vergessen. Wir haben die erfolgreichste Phase des FC Bayern. Brazzo und ich sind an vorderster Front. Wir haben uns die Hand gegeben, wollen beide nach vorne blicken und die Dinge in die richtigen Bahnen lenken. Wir wollen noch weiter kommen. Das ist unsere Aufgabe, diese Mannschaft dahin zu führen. Da werden Brazzo und ich alles für. Wenn man etwas falsch gemacht hat und sich entschuldigt, ist die Sache auch gegessen."

+++ Flick über Musialas DFB-Debüt +++

"Er ist ein ausgezeichneter Fußballer. Er soll Spaß haben und das nehmen, das kommt. Es sind einige von uns dabei und werden ihn unterstützen."

+++ Flick über Müller/Lewandowski +++

"Eine Mannschaft besteht nicht nur aus zwei Spielern. Natürlich haben beide die Qualität, ein Spiel zu entscheiden. Thomas mit dem letzten Pass weiß, wie er Räume zu nutzen hat. Lewy ist in der Box eiskalt. Es tut uns gut, Gegner früh unter Druck zu setzen. Die Idee, wie wir spielen wollen, passt zur Mannschaft und zu den beiden."

+++ Flick über Stuttgart +++

"Ich kenne Matarazzo aus Hoffenheimer Zeiten. Ich kenne ihn noch aus Hoffenheimer Zeit, er macht einen ausgezeichneten Job. Er hat vor allem im Mittelfeld Spieler, die sehr ballintelligent sind und vorne enorm Speed haben. Darauf müssen wir uns gut einstellen. Aber wir müssen unser Spiel machen, unsere Qualität ins Spiel bringen. Das ist der Job der Mannschaft."

+++ Flick über sein Team +++

"Mein Fokus gilt erstmal Stuttgart, weil es das aktuelle Spiel ist. Wir haben das 18. Spiel in knapp elf Wochen. Die Mannschaft hat gerade in dieser kurzen Zeit enorm gute Leistungen gebracht. Das ist für mich wichtig. Auch vom Pressing sind wir wieder da. Wir haben genügend Zeit, um uns auf Paris vorzubereiten. Sie haben Ausnahmespieler in ihren Reihen. Manchester City ist aktuell mit die konstanteste Mannschaft in Europa. Das sind für Dortmund und uns Herausforderungen. Aber sowohl wir als auch Dortmund haben Möglichkeiten, ins Halbfinale zu kommen."

+++ Flick über das Personal +++

"Bei Manu hat es heute sehr gut ausgesehen, wir haben nicht allzu viel heute gemacht. Es geht darum, Energie zu sammeln. Joshua war heute bei unserem Mannschaftsarzt. Er hat grippale Anzeichen. Wir müssen abwarten, wie es morgen aussieht. Heute klang er etwas zuversichtlicher. Bei Manu gehe ich davon aus, dass er spielen kann. Dann wird er auch spielen."

+++ Flick über das CL-Los gegen PSG +++

"Im Viertelfinale gibt es nur starke Gegner, es sind die besten acht aus Europa, die gegeneinander spielen. Es ist wichtig, zwei Spiele auf höchstem Niveau zu spielen. Wir haben enorme Qualität, wir haben gezeigt, wie wir Fußball spielen können. Wir haben Top-Leistungen abgerufen. Das wird auch im Viertelfinale entscheidend sein."

+++ Herzlich Willkommen +++

In wenigen Augenblicken geht es los.

+++ Musiala vor DFB-Debüt +++

Bundestrainer Joachim Löw hat den Kader für die anstehenden Länderspiele bekannt gegeben. Wie erwartet ist auch Jamal Musiala erstmals dabei.

+++ Alaba nicht nach Schottland, was ist mit Lewandowski? +++

Hasan Salihamidzic hat sich zu den anstehenden Länderspiel-Abstellungen geäußert. "David Alaba wird nicht mit der Nationalmannschaft nach Schottland reisen. Genauso ist es bei Lewy, wenn es so bleibt, dass die Rückkehrer aus England in Quarantäne müssen. Da sind wir aber im Austausch mit dem polnischen Fußballverband und schauen in den nächsten Tagen."

+++ CL-Auslosung: Bayern trifft auf PSG +++

Der FC Bayern bekommt es im Viertelfinale der Champions League erneut mit Paris Saint-Germain zu tun, der BVB muss gegen Manchester City antreten. (Alle Partien hier im Überblick)