Alaba spricht! "Habe es aus den Nachrichten erfahren"

SPORT1
·Lesedauer: 7 Min.

Bayerns Präsident Herbert Hainer sorgte am Sonntagabend für den ganz großen Knall beim FC Bayern.

Im BR verriet Hainer, dass der der Rekordmeister sein Angebot für eine Vertragsverlängerung mit David Alaba zurückgezogen hat. Der Grund: Alabas Berater Pini Zahavi habe eine Frist zur Annahme des Angebots verstreichen lassen.

Brisant: Am Montagmittag stand Alaba bei der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel beim FC Salzburg am Dienstagabend den Journalisten Rede und Antwort. (FC Salzburg - FC Bayern am Dienstag ab 21.00 Uhr im LIVETICKER)

Neben Alaba sprach auch Trainer Hansi Flick beim Pressetalk. Die PK zum Nachlesen.

+++ Das war´s +++

Flick sagt Servus. Die PK ist beendet.

+++ Flick klärt über Personal auf +++

"Ich gehe davon aus, dass bei Leon (Goretzka) alles okay ist - er wird dabei sein. Auch Robert (Lewandowski) wird dabei sein und ich glaube, dass ihm die Pause gut getan hat.

+++ "Müssen Fehler minimieren" +++

"Sie haben sehr viele gute junge Spieler - nicht nur die ersten Elf. Da kommen Gute nach, auch sehr viele schnelle Spieler. Das ist einfach eine Mannschaft, die sehr viele interessante Spieler hat. Ich erwarte nicht, dass sie ganz vorne draufgehen, aber dass sie gezieltes Pressing spielen und bei Ballgewinn mit sehr viel Tempo in die Offensive gehen. Wir müssen uns auf Ballbesitz einstellen und Fehler minimieren."

+++ Flick zum "Derby" Deutschland - Österreich +++

"Ich habe mit der Nationalmannschaft schon viele Spiele gegen Österreich gemacht und das war immer etwas Besonderes. Salzburg - München könnte das auch haben."

+++ Sehen Sie Alaba auch im Mittelfeld, Herr Flick? +++

Auf SPORT1-Nachfrage: "David sehe ich in der Innenverteidigung. Ich habe gelesen, dass er gerne mal im Mittelfeld spielt, daher habe ich ihn da mal rangelassen. Er macht in der Innenverteidigung einen guten Job und daher wird er da spielen. Am Samstag war es so, dass Tolisso und Leon Goretzka ausgefallen sind."

+++ Flick lobt Salzburg +++

"Sie haben sehr junge und talentierte Spieler und eine Spielidee, die sehr modern ist. Sie wollen Druck ausüben und suchen den direkten Weg zum Tor - das mag ich sehr gerne. In dem Verein wird Top-Arbeit geleistet und daher wird das ein spannendes Spiel."

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

+++ Neuzugang Tanguy Nianzou "ist auf einem guten Weg" +++

"Er soll in der Länderspielpause die ersten Schritte macht. Er soll dann auch demnächst das erste Mal im Kader stehen und Spielpraxis kriegt. Wie schnell es geht müssen wir abwarten, er ist aber auf einem sehr guten Weg. Er macht das sehr gut und spricht auch schon gut Deutsch. Er macht genau das, was man bei einem neuen Klub machen muss."

+++ Flick über seine Zeit in Salzburg +++

"Es war damals so, dass Lothar mich anrief und sagte, dass er bei Salzburg Cheftrainer wird und mich gefragt hat, ob ich Co-Trainer werden will. Giovanni Trapattoni sollte Sportdirektor werden, doch das kam dann zu früh und daher hat er Cheftrainer gemacht und Lothar und ich waren dann Co-Trainer. Mir hat das sehr gut gefallen dort, das war eine tolle Atmosphäre. Das ist ein Top-Verein und die Menschen in Salzburg sind top. Ich war dort gerne, aber als ich ein Angebot vom DFB bekommen habe musste ich nicht einmal eine Sekunde überlegen. Daher war ich so kurz dort. Besonders freue ich mich auf Herbert Ilsanker, der mich damals unter seine Fittiche genommen hat. Er war Torwarttrainer und ich habe mit ihm die Mannschaft drei Mal am Tag trainiert."

+++ Flick spricht über Alaba +++

"Mal ganz ehrlich, ich sage jetzt einmal was zu David: Ich bin alles andere als glücklich, dass wir uns mit diesem Thema - in einer Woche in der wir zwei schwere Spiele gegen Salzburg und Dortmund haben - beschäftigen müssen. Was David angeht wäre ich sehr glücklich, wenn er dem FC Bayern über die Saison hinaus erhalten bleiben würde. David ist ein Top-Spieler und ein toller Mensch. Er ist für die Mannschaft auf und neben dem Platz wichtig. Er ist sehr beliebt bei der Mannschaft und verkörpert wichtige Werte. Ich bin überzeugt davon, dass der diese Top-Leistung auch weiterhin abruft."

+++ Flick über positiven Test von Niklas Süle +++

"Meine Gedanken über die Aufstellung mache ich mir immer nach dem Training. Niklas fällt natürlich aus, das ist eine Option weniger, die man hat. Es gab schon etliche Fälle in den Profiligen, und jetzt hat es uns erwischt. Wir gehen davon aus, dass es tatsächlich positiv ist. Es war auch bei uns mal fällig und nun ist es so. Ich hoffe, dass es bei dem einen bleibt. Es ist so, dass wir nun jeden Tag getestet werden, was auch Sinn macht."

+++ Weiter geht´s +++

Flick ist da - die PK geht weiter.

+++ Alaba verlässt den Presseraum +++

Alaba verabschiedet sich, nachdem es keine Fragen mehr gibt. Gleich geht es mit Flick weiter.

+++ Alaba über die derzeitige Situation bei den Bayern +++

Auf SPORT1-Nachfrage: "Wir sind ja ganz oben in der Tabelle. Wir haben Spiele, wo wir rotieren müssen, da wir sehr viele Spiele hatte und noch vor uns haben. Die Steuerung ist wichtig um weiter erfolgreichen Fußball zu spielen und das macht der Trainer sehr gut. Es sieht nicht immer so spektakulär aussieht, wie es der ein oder andere von uns gewohnt ist, das ist uns bewusst. Wir wollen den Ansprüchen gerecht werden."

+++ Salzburg spielt "schnellen Fußball" +++

"Wir haben den Gegner noch nicht analysiert, das werden wir jetzt noch machen. Was ich mitbekommen habe ist es eine Mannschaft, die sehr schnellen, modernen und attraktiven Fußball spielt."

+++ Alaba lobt den Gegner +++

"Ich hatte noch keinen Kontakt zu den Spielern von RB Salzburg. Die Vorfreude von deren Seite ist natürlich riesig und die Entwicklung des Klubs ist natürlich enorm positiv. Ich habe das immer beobachtet und das ist eine Mannschaft die enorm guten und erfolgreichen Fußball spielt. Da müssen wir wirklich aufpassen."

+++ "Noch mit keinen anderen Teams gesprochen" +++

"Ich bin happy hier zu sein und bin gerne ein Teil des Teams. Ich habe mir noch keine Gedanken über die Zukunft gemacht, weil mein erster Ansprechpartner immer der FC Bayern München war. Ich habe noch mit keinen anderen Teams gesprochen.

+++ Alaba ist "verletzt" und "enttäuscht" +++

"Ich habe nicht gewusst, wie sie handeln. Ich habe gesagt, dass ich in sieben Tagen nach dem Gespräch keine Entscheidung treffen kann - auch weil wir viel unterwegs waren. Ich habe dann aus den Nachrichten erfahren, wie sie handeln. Ich habe immer wieder betont, dass ich sehr gerne gehabt hätte, das internes auch internes bleibt. Meine Person in den letzten Monaten so darzustellen entspricht nicht der Wahrheit. Ich kann jedem Fan versichern, dass die Summen, die in den Raum gestellt wurden nicht der Wahrheit entsprechen. Es hat mich verletzt, dass diese Zahlen nicht auch von offizieller Seite dementiert wurden. Das hat mich enttäuscht."

+++ Alaba über Kritiker an seinem Vertragspoker +++

"Ich habe dafür absolut Verständnis, wenn man das als Außenstehender und Fan sieht. Ich habe eine ganz andere Perspektive auf die ganze Sache, aber kann das verstehen."

+++ Können Sie ausschließen, dass Sie beim FC Bayern bleiben? +++

auf SPORT1-Nachfrage: "Ich bin ein Spieler, der sehr gern für den FC Bayern München spielt. Ich fühle mich wohl und bin sehr froh noch ein Teil der Mannschaft zu sein. Wie es in der Zukunft aussehen wird kann ich nicht sagen, da noch niemand von offizieller Seite mit mir gesprochen hat. Daher ist es schwer einzuschätzen, wie die Zukunft aussehen wird."

+++ Alaba über Hainer-Aussagen +++

"Was heißt enttäuscht. Ich habe das gestern wie ihr alle aus den Nachrichten erfahren. Es war eine besondere Situation, wie es jetzt dann weitergeht, das wird sich zeigen. In der kurzen Zeit konnte ich mir die Gedanken noch nicht machen."

+++ Alaba über das Gastspiel in Österreich +++

"Die Freude ist immer riesig in die Heimat zu fahren. Wenn es um die Champions League geht, dann gilt das besonders.

+++ Los geht´s +++

David Alaba sagt Servus.

+++ Süle positiv getestet +++

Abwehrspieler Niklas Süle wurde positiv auf Covid-19 getestet. Das bestätigte der deutsche Rekordmeister am Montag auf seiner Homepage. Demnach befände sich der Nationalspieler bereits in häuslicher Quarantäne. Es gehe ihm gut.