LivaNova vollzieht den initialen Verkaufsabschluss des Herzklappengeschäfts an Gyrus Capital

·Lesedauer: 9 Min.

Weitere lokale Geschäftsabschlüsse sollen im Laufe des Jahres erfolgen

LivaNova PLC (NASDAQ:LIVN), ein marktführendes Unternehmen im Bereich Medizintechnik und Innovation, gab heute bekannt, dass es den initialen Abschluss der Veräußerung seines Herzklappengeschäfts (HV) an Gyrus Capital (Gyrus) erfolgreich abgeschlossen hat. Gyrus ist eine Investmentfirma, die sich auf Investitionen in den Sektoren Gesundheitswesen und Nachhaltigkeit spezialisiert hat und einen Unternehmenswert in Höhe von 60 Millionen Euro (73 Millionen USD) besitzt. CORCYM, ein unabhängiges Unternehmen, das kürzlich gegründet wurde und sich im Besitz von Unternehmen befindet, die von Gyrus finanziert und gesteuert werden, wird das HV-Geschäft führen.

„Der Abschluss des HV-Verkaufs an Gyrus Capital ermöglicht es LivaNova, das Portfolio zu optimieren und den Fokus auf die Bereiche Herz-Kreislauf und Neuromodulation zu legen, unsere beiden Kompetenzfelder", sagte Damien McDonald, Chief Executive Officer von LivaNova. „Wir sind jetzt besser dafür positioniert, das Wachstum in unserem Kerngeschäft voranzutreiben, Ressourcen für die Realisierung vielversprechender Pipeline-Chancen einzusetzen und unsere operative Exzellenz zu verbessern, um unsere Patienten bestmöglich zu versorgen und einen maximalen Wert für unsere Aktionäre zu schaffen."

Das HV-Geschäft umfasst ein umfassendes Produktportfolio mit Perceval®, einer einzigartigen nahtlosen Aortenklappe, und Memo 4D®, einem halbstarren Mitral-Annuloplastie-Ring. Gemeinsam mit den mechanischen Klappen deckt dieses Portfolio die unterschiedlichen Bedürfnisse von Herzchirurgen und Patienten weltweit ab. Etwa 850 Mitarbeiter werden als Teil des globalen HV-Geschäfts mit Hauptstandorten in Saluggia, Italien und Vancouver, Kanada, zu CORCYM wechseln. Mit dem heutigen Tag haben LivaNova und CORCYM den initialen Abschluss im Zusammenhang mit der Übernahme des LivaNova HV-Geschäfts durch CORCYM vollzogen. Im Rahmen des initialen Abschlusses erwarb CORCYM die Produktionsstätten von LivaNova in Saluggia und Vancouver sowie damit verbundene Vermögenswerte in anderen Regionen, die den größten Teil des HV-Geschäfts ausmachen. Im Laufe des Jahres 2021 erwarten die Parteien den Abschluss des Übergangs des kommerziellen Geschäftsbetriebs in verschiedenen örtlichen Gerichtsbarkeiten.

LivaNova erwartet, dass das HV-Geschäft im Zeitraum vom 1. Juni bis zum 31. Dezember 2021 Nettoumsatzerlöse in Höhe von ca. 70 Mio. USD generieren wird. Nach Abzug dieser geschätzten Nettoerlöse für das HV-Geschäft erwartet LivaNova für das Gesamtjahr 2021 ein weltweites Umsatzwachstum von 0 % bis 5 % auf Basis konstanter Währungen. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen eine Verwässerung des bereinigten Gewinns je Aktie von ca. 0,09 US-Dollar im Zusammenhang mit der Veräußerung und rechnet nun für das Gesamtjahr 2021 mit einem bereinigten Gewinn je Aktie von 1,31 bis 1,81 US-Dollar. Der bereinigte freie Cashflow wird die Erlöse aus der Veräußerung nicht umfassen. LivaNova wird weitere Details zu den finanziellen Auswirkungen der Veräußerung bekannt geben, sobald das Unternehmen seine Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht.

Berater

Goldman Sachs & Co. LLC agierte als Finanzberater für LivaNova und Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP agierte als Rechtsberater.

Medeor fungiert als Transaktions- und Unternehmensberater für Gyrus. Zu den weiteren Beratern von Gyrus gehören: Deloitte – Finanzen, Steuern und Ausgliederung; Alira Health, Medpass International – kaufmännisch; DuPont Sustainable Solutions – umweltbezogen; Nctm, Gowling WLG und Eversheds-Sutherland – juristisch.

Über LivaNova

LivaNova PLC ist ein globales Unternehmen für medizintechnische Innovationen, das sich auf fast fünf Jahrzehnte Erfahrung und ein unermüdliches Engagement stützt, um Patienten und ihren Familien durch innovative medizinische Technologien neue Hoffnung zu geben und lebensverändernde Verbesserungen für Kopf und Herz zu ermöglichen. LivaNova mit Hauptsitz in London beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern zum Nutzen von Patienten, medizinischem Fachpersonal und Gesundheitssystemen weltweit vertreten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.livanova.com.

Über Gyrus Capital

Gyrus Capital ist eine Investmentfirma, die sich auf transformatorische Investitionen in den Bereichen Gesundheitswesen und Nachhaltigkeit konzentriert. Das Unternehmen mit Sitz in Genf, Schweiz, ist auf die Ausgliederung von Unternehmen mit großartigen Produkten und Mitarbeitern in Höhe von 50 bis 500 Millionen USD spezialisiert, die nicht zum Kerngeschäft der Muttergesellschaften gehören. Die Ausgliederung von LivaNova HV folgt auf die Akquisition von DuPont Sustainable Solutions (weltweit führend in den Bereichen Arbeitsschutz sowie Risiko- und Sicherheitsberatung) von E.I. DuPont de Nemours im Jahr 2019. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.gyruscapital.com.

Über CORCYM

CORCYM ist ein globales, unabhängiges Unternehmen für medizinische Geräte, das sich ganz auf innovative chirurgische Lösungen zur Bekämpfung struktureller Herzkrankheiten konzentriert. CORCYM ist in mehr als 100 Ländern mit ca. 850 Mitarbeitern vertreten und bietet Patienten, medizinischem Fachpersonal und Gesundheitssystemen weltweit eine intensive und kontinuierliche Unterstützung. www.corcym.com

Verwendung von Non-GAAP-Finanzkennzahlen

In dieser Pressemitteilung hat die Unternehmensleitung Finanzkennzahlen ausgewiesen, die Finanzinformationen darstellen, die nicht notwendigerweise den GAAP entsprechen. Die Unternehmensleitung verwendet diese Kennzahlen als Hilfsmittel, um die laufende finanzielle Performance des Unternehmens von Quartal zu Quartal und von Jahr zu Jahr laufend zu überwachen und um Benchmark-Vergleiche mit anderen Unternehmen der Medizintechnik anzustellen. Die vom Unternehmen verwendeten Non-GAAP-Finanzkennzahlen werden möglicherweise anders berechnet als ähnlich bezeichnete Kennzahlen anderer Unternehmen und sind daher möglicherweise nicht mit diesen vergleichbar. Diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sollten zusammen mit, aber nicht als Alternative zu den gemäß GAAP vorgeschriebenen operativen Leistungskennzahlen betrachtet werden.

Das Management ist der Auffassung, dass der Bezug auf ein vergleichbares, währungsbereinigtes Wachstum der geeignetste Weg ist, um die Umsatzentwicklung von LivaNova zu bewerten und die Umsatzentwicklung der laufenden Periode mit früheren Perioden auf einer konsistenten Basis zu vergleichen. Das währungsbereinigte Wachstum, eine Non-GAAP-Kennzahl, misst die Veränderung des Umsatzes zwischen der aktuellen Periode und der Vorjahresperiode unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Wechselkurse, die während der entsprechenden Vorjahresperiode gültig waren.

LivaNova berechnet zukunftsgerichtete Non-GAAP-Finanzkennzahlen auf der Basis interner Prognosen. Dabei werden bestimmte Beträge, die in GAAP-Finanzkennzahlen enthalten wären, nicht berücksichtigt. So werden z. B. zukunftsgerichtete Nettoumsatzwachstumsprognosen auf Basis konstanter Währungen und unter Ausschluss der Auswirkungen von Währungsschwankungen geschätzt. Zukunftsgerichtete Non-GAAP-Prognosen für das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie schließen Posten wie z. B. Änderungen des beizulegenden Zeitwerts von Vereinbarungen über bedingte Gegenleistungen, Wertminderungen von Vermögenswerten und Kosten für Produktsanierungsmaßnahmen aus, die in vergleichbaren GAAP-Finanzkennzahlen enthalten wären, ohne jedoch darauf beschränkt zu sein. Die am ehesten vergleichbare GAAP-Kennzahl für den währungsbereinigten Nettoumsatz und das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie sind der Nettoumsatz, der effektive Steuersatz bzw. das Ergebnis je Aktie. Finanzielle Non-GAAP-Anpassungen auf zukunftsorientierter Basis sind jedoch mit Unsicherheiten und Abweichungen behaftet, da sie von vielen Faktoren abhängen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Auswirkungen von Wechselkursschwankungen, Auswirkungen von potenziellen Akquisitionen oder Veräußerungen, Gewinne oder Verluste aus dem potenziellen Verkauf von Geschäftsbereichen oder anderen Vermögenswerten, Restrukturierungskosten, Fusions- und Eingliederungsaktivitäten, Änderungen des beizulegenden Zeitwerts von Vereinbarungen über bedingte Gegenleistungen, Kosten für die Produktsanierung, Aufwendungen für Wertminderungen von Vermögenswerten und die steuerlichen Auswirkungen der vorgenannten Posten, Änderungen der Steuergesetze oder anderer steuerlicher Angelegenheiten. Dementsprechend sind Überleitungen zu den am ehesten vergleichbaren zukunftsorientierten GAAP-Finanzkennzahlen nicht mit vertretbarem Aufwand möglich.

Das Unternehmen ist außerdem der Ansicht, dass die von LivaNova verwendeten bereinigten Finanzkennzahlen dem Management die Beurteilung der operativen Performance des Unternehmens erleichtern und als Grundlage für die strategische Planung sowie für die Gestaltung von Vergütungs- und Anreizplänen dienen. Darüber hinaus ermöglichen bereinigte Finanzkennzahlen den Anlegern eine vergleichbarere und einheitlichere Bewertung der Kernperformance des Unternehmens für verschiedene Zeiträume und mit anderen Unternehmen der Medizintechnikbranche. Dazu werden sie um Posten bereinigt, die nicht mit dem operativen Geschäft des Unternehmens zusammenhängen oder im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit anfallen.

Safe-Harbor-Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen" bezüglich der Ziele, Überzeugungen, Erwartungen, Strategien, Zielsetzungen, Pläne und zugrundeliegenden Annahmen von LivaNova sowie andere Aussagen, die nicht notwendigerweise auf historischen Fakten beruhen. Diese Aussagen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf, Aussagen bezüglich der HV-Transaktion, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, die Wahrscheinlichkeit oder den Zeitpunkt des Abschlusses des verbleibenden Teils des Verkaufs des HV-Geschäfts und die erwarteten Auswirkungen der Veräußerung auf die Gesamtjahresprognose des Unternehmens. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Begebenheiten wesentlich davon abweichen, sind u. a.: (i) die Fähigkeit von LivaNova, den Verkauf der verbleibenden Teile des HV-Geschäfts erfolgreich abzuschließen; (ii) das Versäumnis, die entsprechenden behördlichen oder sonstigen Genehmigungen rechtzeitig oder anderweitig zu erhalten; (iii) das Versäumnis, andere Bedingungen der geplanten Transaktion zu erfüllen; (iv) die für den Abschluss der geplanten Transaktion erforderliche Zeit, die aus unterschiedlichen Gründen länger sein kann als erwartet; und (v) unerwartete Kosten oder Verbindlichkeiten, die sich aus dem Verkauf des HV-Geschäfts ergeben könnten. Die obige Liste von Faktoren ist nicht erschöpfend. Sie sollten die oben genannten Faktoren sowie die weiteren Risiken und Ungewissheiten, die sich auf die Geschäftstätigkeit von LivaNova auswirken, sorgfältig abwägen. Dazu gehört beschriebenen Risiken und Ungewissheiten im, Abschnitt „Risikofaktoren" in den Jahresberichten von LivaNova auf Formblatt 10-K, in den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q, in den aktuellen Berichten auf Formblatt 8-K und in den sonstigen Unterlagen, die von LivaNova gelegentlich bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht werden. LivaNova macht keinerlei Zusicherungen, (1) dass LivaNova seine Erwartungen erreichen wird oder (2) was den Ausgang oder die Terminierung von aufsichtsrechtlichen Maßnahmen, Verwaltungsverfahren, behördlichen Ermittlungen, Gerichtsverfahren, Abmahnungen, Vergleichen, Kostensenkungen, Geschäftsstrategien, Einnahmen- oder Umsatzentwicklungen und zukünftigen Finanzergebnissen betrifft. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zu aktualisieren, um später eintretende Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210602005875/de/

Contacts

Investor Relations und Medienkontakte von LivaNova

+1 281-895-2382
Lindsey Little
Senior Director, Investor Relations
InvestorRelations@livanova.com
Deanna Wilke
VP, Corporate Communications
Corporate.Communications@livanova.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.