Litauen für Baustopp von Nord Stream 2 bis zur Russland-Wahl

·Lesedauer: 1 Min.

VILNIUS (dpa-AFX) - Litauens Außenminister Gabrielius Landsbergis hat einen Baustopp der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 bis zu den russischen Parlamentswahlen vorgeschlagen. "Geben wir Wladimir Putin die Gelegenheit, diesen Herbst eine freie Wahl zur Staatsduma unter Beteiligung der Opposition abzuhalten. Bis dahin, lasst uns die Nord-Stream-2-Pipeline stoppen", sagte er am Montag nach dem EU-Außenministertreffen einer Mitteilung des Außenamts zufolge.

Die zwei Mal 1200 Kilometer lange Gasleitung von Russland nach Deutschland ist zu 94 Prozent fertig gebaut. Die USA und mehrere EU-Staaten - darunter Litauen - sind gegen die Pipeline. Deutschland hält aber daran fest. Russland wählt am 19. September ein neues Parlament.

Landsbergis begrüßte in einer weiteren Mitteilung die bei dem Treffen in Brüssel auf den Weg gebrachten neuen EU-Sanktionen gegen Russland. Dieser Schritt sei "äußerst symbolisch" und zeige, dass die EU schnell und einstimmig reagieren könne. Die EU-Außenminister hatten sich zuvor auf neue Strafmaßnahmen gegen Moskau wegen der Inhaftierung des Kremlgegners Alexej Nawalny verständigt.