Litauen erneut mit Höchststand bei Corona-Neuinfektionen

·Lesedauer: 1 Min.

VILNIUS (dpa-AFX) - In Litauen hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen den zweiten Tag in Folge einen Höchststand erreicht. Nach Angaben der Gesundheitsbehörde in Vilnius wurden in dem baltischen EU-Land am Freitag 2514 positive Tests innerhalb von 24 Stunden verzeichnet - nach 2450 Fällen am Vortag.

Zur Eindämmung der Pandemie hat die Regierung strikte Corona-Schutzmaßnahmen verhängt. So wurde der Anfang November verhängte Teil-Lockdown bereits bis kurz vor Weihnachten verlängert. Auch gilt eine Maskenpflicht und es dürfen nicht mehr als zwei Leute im öffentlichen Raum zusammen sein.

Der Effekt der Beschränkungen hält sich bislang aber in Grenzen. "Wir haben kein exponentielles Wachstum, aber wir sehen, dass die Zahl der Fälle mit jeder Woche zunimmt. Und das bedeutet, dass die derzeit angewendeten Maßnahmen nicht wirklich ausreichen", sagte Gesundheitsminister Aurelijus Veryga in Vilnius. Die Regierung werde daher die Regeln und Lockdown-Bedingungen überprüfen.

Litauen mit seinen knapp drei Millionen Einwohnern verzeichnete im Herbst einen rapiden Anstieg der Corona-Zahlen. Nach Angaben der EU-Behörde ECDC ist die Entwicklung in dem Ostseestaat aktuell deutlich schlechter als in Deutschland. Insgesamt wurden in Litauen seit Beginn der Pandemie fast 70 000 Menschen positiv auf Corona getestet.