Lissabon freut sich auf den "Eurovsion Song Contest"

Wenige Tage vor dem Finale des Eurovision Song Contest steht die portugiesische Hauptstadt Lissabon ganz im Zeichen des großen Musikwettbewerbs. Das erste und zweite Halbfinale finden am 8. und 10. Mai statt, das Finale am 12. Mai.

Für den Gastgeber geht die 23-Jährige Cláudia Pascoal an den Start. Griechenland schickt Yianna Terzi ins Rennen. Hoch gehandelt wird der weißrussische Kandidat: Aleekseev wirbt mit seinem nostalgischen Titel "Forever" um die Gunst der Zuschauer.

Nach den Wettbüros ist die israelische Sängerin Netta die Favoritin des ESC 2018. Wenn Spanien an der Reihe ist, wird es mit dem Liebesduett Alfred und Amaia romantisch.

Für Frankreich treten Madame Monsieur auf. In ihrem Lied geht es um ein Kind, das auf der Flucht über das Meer geboren wurde.Mit einem Plädoyer gegen den Terror gehen Ermal Meta und Fabrizio Moro für Italien ins ESC-Rennen. Deutschland wird vertreten von Michael Schulte aus Schleswig-Holstein - mit der Ballade „You Let Me Walk Alone“, die er über seinen verstorbenen Vater geschrieben hat.

"Storm" heißt der Beitrag, mit dem Sängerin SuRie das Vereinigte Königreich beim Eurovision Song Contest in Lissabon vertreten wird.