Lisicki: So half mir Lindsey Vonn

Lisicki: So half mir Lindsey Vonn
Lisicki: So half mir Lindsey Vonn

Die frühere Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki hat sich auf ihrem langen Weg zurück auf den Tennis-Court Inspiration bei Ski-Ikone Lindsey Vonn geholt.

„Für mich war Lindsey in meinem Kampf zurück eine ganz wichtige Person. Nachdem bei mir im Knie alles kaputt war, hat sie sich bei mir gemeldet“, sagte Lisicki im Interview mit SPOX.

Der Rat von Vonn, die in ihrer erfolgreichen Karriere ebenfalls mit einer schweren Knieverletzung zu kämpfen hatte, sei für Lisicki "eine große Unterstützung" in der Reha gewesen. Nach einem Kreuzbandriss Ende 2020 habe sie vier Wochen ihr operiertes Bein nicht heben können. "Wenn du plötzlich keine Kontrolle mehr über dein Bein hast, bekommst du Angst", sagte Lisicki.

Doch nun steht die 32-Jährige wieder mit vollem Elan auf dem Tennisplatz. "Ich wollte und will zurück auf die größten Plätze der Welt und vor Zuschauern spielen. Das war und ist mein größter Antrieb", sagte die frühere Nummer zwölf der Welt.

Lisicki will sich in der Rangliste wieder „Stück für Stück“ nach oben arbeiten, ein Karriereende ist noch nicht in Sicht - denn das „Feuer“ in ihr brenne noch: „Ich setze mir kein Limit. Wenn ich eines Tages aufwache und merke, dass es nicht mehr so ist, werde ich mir Gedanken machen, aber vorher nicht.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.