Lionel Messi: Neuer Barca-Vertrag würde inm zum bestbezahlten Fußballer machen

Fast ausschließlich die Stars von Real Madrid und dem FC Barcelona liegen bei den höchsten Ausstiegsklauseln auf den vorderen Plätzen.

HINTERGRUND

Lionel Messi und der FC Barcelona stehen kurz vor dem Vertragsabschluss. Beide Parteien haben vereinbart, den Kontrakt bis 2021 zu verlängern. Zudem besteht die Option, noch ein weiteres Jahr dranzuhängen.

Der argentinische Angreifer, der am Samstag 30 Jahre alt wurde, befindet sich derzeit im Heimaturlaub. Dort wird er seine langjährige Partnerin Antonella Roccuzzo heiraten. Beide kennen sich seit ihrer Kindheit.

Messis derzeitiger Vertrag läuft noch bis 2018. Doch der 30-Jährige und Barcelona sind sich einig darüber, den Kontrakt vorzeitig zu verlängern. Sobald die letzten Details geklärt sind, soll der fünfmalige Weltfußballer im Juli das neue Arbeitspapier unterzeichnen.

Anwälte der Klubs haben sich bereits mit dem Spieler getroffen, um sich zu einigen. Barca wollte allerdings noch bis zum Juli warten, um die Kosten in das Budget für die kommende Spielzeit aufnehmen zu können. 

Die Verhandlungen befinden sich nun in ihrer Endphase, wobei nur noch Kleinigkeiten geklärt werden müssen. Die neue Vereinbarung könnte indes Messis letzter Vertrag bei den Katalanen sein. 2021 wäre er bereits 34 Jahre alt. 

Lionel Messi: Bald der bestbezahlte Fußballer der Welt

Der Offensiv-Star spielt seit 13 Jahren in der ersten Mannschaft des FC Barcelona. Seither hat er 30 Trophäen gesammelt und 507 Tore erzielt. Das neue Arbeitspapier soll ihm mehr als 22 Millionen Euro Gehalt pro Jahr einbringen. Damit würden die Katalanen Messi zum bestbezahlten Fußballer der Welt machen.

"Ich kümmere mich persönlich um die Sache und wir werden die Dinge richtig angehen", erklärte Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu. "Ich spreche mit seinem Vater, es gibt keine Eile", so der 54-Jährige.

Eine Reihe von Treffen mit Vater Jorge Messi haben bereits stattgefunden. Es ist nun alles geklärt, um das Geschäft im Sommer abzuschließen. Die Unterzeichnung würde zudem große Erleichterung bei Neu-Coach Ernesto Valverde auslösen. "Jeden Tag überrascht er dich, er ist unbestritten der beste Spieler der Welt und ich freue mich, ihn trainieren zu dürfen", zeigt sich der neue Trainer begeistert.

Valverde und Messi werden die neue Saison direkt mit Spielen gegen den Erzrivalen Real Madrid beginnen. Der Clasico geht im August in der spanischen Supercopa und einen Monat später in der Primera Division in eine neue Runde.