Lionel Messi über Cristiano Ronaldo: "Ich weiß nicht, ob wir Freunde werden"

Wie Real Madrids Coach Zinedine Zidane verrät, mag er die Rivalität zwischen Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. Sie bringe beide zu Bestleistungen.

Lionel Messi hat zum vierten Mal den Goldenen Schuh gewonnen, zog dadurch mit Konkurrent Cristiano Ronaldo gleich. Der Portugiese hatte zuletzt angedeutet, die beiden Superstars könnten nach der Karriere Freunde werden. Der Argentinier dazu im Interview bei ESM: "Ich weiß nicht, ob wir Freunde sein werden. Freundschaft entsteht und wächst dadurch, dass man Zeit miteinander verbringt und sich gegenseitig richtig kennenlernt."

Zurzeit habe man keinerlei Beziehung zueinander, so der Stürmer weiter, "weil wir uns nur bei Preisverleihungen sehen und das dann die einzige Zeit ist, wo wir miteinander sprechen. Alles ist gut, aber unsere Lebenswege kreuzen sich nicht wirklich oft."

Die Schlüsselspieler von Real Madrid und Barcelona streiten sich regelmäßig um individuelle Titel. In dieser Saison sieht es jedoch so aus, als könnten die Königlichen um Ronaldo nicht mit den Katalanen mithalten. Der 30-Jährige "kleine Floh" ist da anderer Meinung. Auf die Frage, wie er die Krise bei dem Konkurrenten sehe, gab er zu Protokoll: "Dass es nur eine Momentaufnahme ist. Es ist doch nicht das erste Mal, dass wir einen Klub wie Real in so einer Situation sehen. Am Ende werden sie doch wieder da sein und um jeden Titel kämpfen."

Die Gründe für den erwarteten Aufschwung Reals kann Messi auch liefern: "Wegen des Kaders, den sie haben. Wegen der Spieler, die sie haben. Und weil es einfach immer so war."