LION E-Mobility AG: LION Smart GmbH mit gutem Start ins Geschäftsjahr 2022

DGAP-News: LION E-Mobility AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Vorläufiges Ergebnis
LION E-Mobility AG: LION Smart GmbH mit gutem Start ins Geschäftsjahr 2022
05.05.2022 / 17:07
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

LION Smart GmbH mit gutem Start ins Geschäftsjahr 2022

- Umsatz im 1. Quartal (EUR 13,2 Mio.) im Rahmen der Erwartung und deutlich über dem Niveau des Vorjahres (2021: EUR 2,6 Mio.)

- EBITDA mit EUR 0,028 Mio. negativ, (2021: EUR 0,208 Mio.)

- Umsatz im 1. Quartal 2022 bei EUR 13,201 Mio. (Vorjahr: EUR 2,609 Mio.)

- Erwartetes leicht negatives EBITDA zum 31.03.2022 bei EUR -0,028 Mio. (Vorjahr: EUR -0,208 Mio.)

- Operativer Cashflow über dem des Vorjahres bei EUR 0,750 Mio. (Vorjahr: EUR 0,387 Mio.); Cashflow Verwendung für Investitionen bei EUR -0,290 Mio. (Vorjahr EUR -0,486 Mio.) und Finanzierungsstruktur verbessert (EUR 0,550 Mio./ Vorjahr: EUR 0,710 Mio.)

Vorläufige Zahlen in Mio. EUR

Q1 2022

Q1 2021

Veränderung YoY kumuliert

Umsatz

13,201

2,609

10,592

Gesamtleistung

13,093

2,709

10,384

EBITDA

-0,028

-0,208

0,18

Quartalsergebnis

-0,066

-0,275

0,209


Garching bei München, 5. Mai 2022 – Die LION Smart GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der LION E-Mobility AG, hat heute ihre vorläufigen, ungeprüften Geschäftszahlen zum 31. März 2022 veröffentlicht. Das Geschäft des innovativen Anbieters von Lithium-Ionen-Batteriesystemen und integrativen Batterielösungen hat sich mit Beginn des Geschäftsjahr 2022 weiterhin positiv entwickelt. Unter Berücksichtigung des für 2022 erwarteten Geschäftsverlaufes liegt das Ergebnis im Bereich der Prognose.

Ertragslage der LION Smart GmbH zum 31. März 2022

Im 1. Quartal 2022 konnten Umsatzerlöse von insgesamt EUR 13,2 Mio. realisiert werden. Sowohl der Umsatz als auch der EBIT lagen im 1. Quartal im Rahmen der Erwartungen.

Die Veränderung des Bestandes an unfertigen Leistungen und unfertigen und fertigen Erzeugnissen hat sich gegenüber dem 31. Dezember 2021 um EUR 0,107 Mio. reduziert, insbesondere aufgrund der Fertigstellung von Projekten im ersten Quartal 2022.

Gegenüber dem Vorjahr (31. März 2021) konnte die Gesamtleistung (Umsatzerlöse, aktivierte Eigenleistungen, Bestandsveränderung) um EUR 10,384 Mio. auf nunmehr EUR 13,093 Mio. signifikant gesteigert werden.

Der Materialaufwand – bestehend aus Materialaufwendungen und sonstigen bezogenen Leistungen – erhöhte sich insbesondere aufgrund des gestiegenen Geschäftsvolumens auf EUR 11,839 Mio. (Vorjahr: EUR 1,986 Mio.). Die Materialeinsatzquote (ermittelt aus dem Verhältnis Materialaufwand zu Umsatz und Bestandsveränderung) beträgt infolgedessen 90,42% (Vorjahr: 73,33%).

Für den Berichtszeitraum konnte folglich ein Rohertrag in Höhe von EUR 1,254 Mio. (Vorjahr: EUR 0,723 Mio.) erwirtschaftet werden, was einer Rohertragsmarge von 9,58% entspricht.

Der Personalaufwand ist gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im 1. Quartal waren insgesamt 44 fest angestellte Mitarbeiter und 6 Werkstudenten (Vorjahr: insgesamt 41) bei der LION Smart GmbH beschäftigt. Die Personaleinsatzquote betrug für das erste Quartal 6,63% gegenüber 22,84% im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind auf dem Niveau des Vorjahres. Die Aufwendungen im Gemeinkostenbereich betreffen insbesondere Rechts- und Beratungskosten (EUR 0,085 Mio.), Kosten für die Personalsuche (EUR 0,047 Mio.) und Abschluss- und Prüfungskosten (EUR 0,025 Mio.).

Das kumulierte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zum 31. März 2022 beträgt aufgrund des hohen Materialaufwandes EUR -0,059 Mio. (Vorjahr: EUR -0,283 Mio.).

Das Finanzergebnis der LION Smart GmbH ist negativ. Die Zinsaufwendungen für in Anspruch genommene Darlehen betrugen im Berichtszeitraum insgesamt EUR 0,020 Mio. Im 1. Quartal wurden Darlehen gegenüber den natürlichen Personen in Höhe von EUR 0,273 Mio. getilgt. Der Zinsertrag des ausgereichten Darlehens an die TÜV Süd Battery Testing GmbH (TSBT) betrug im 1. Quartal EUR 0,013 Mio.

Die LION Smart GmbH erwirtschaftete im Berichtszeitraum ein Ergebnis vor Steuern von
EUR -0,066 Mio. (Vorjahr: EUR -0,275 Mio.).

Vermögens- und Finanzlage zum 31. März 2022

Das Gesamtvermögen beträgt zum 31. März 2022 insgesamt EUR 20,006 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 13,480 Mio.). Auf das langfristige Vermögen entfällt EUR 7,421 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 7,435 Mio.), das kurzfristige Vermögen beträgt EUR 12,347 Mio. (31. Dezember 2021:
EUR 4,840 Mio.)

Im 1. Quartal 2022 wurden keine Entwicklungskosten als aktivierte Eigenleistungen bilanziert. Zum 31. März 2022 bestanden selbsterstellte immaterielle Vermögensgegenstände unverändert in Höhe von EUR 2,425 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 2,425 Mio.).

Die langfristigen Vermögenswerte verringerten sich leicht auf EUR 7,421 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 7,434 Mio.). Dabei verringerten sich die Sachanlagen leicht um EUR 0,017 Mio. auf EUR 0,339 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 0,356 Mio.). Die immateriellen Vermögenswerte erhöhten sich leicht auf EUR 2,492 (31. Dezember 2021: EUR 2,488 Mio.). Die im Finanzanlagevermögen ausgewiesenen Ausleihungen an Unternehmen, mit denen ein Beteiligungsverhältnis besteht, blieben unverändert. (31. Dezember 2021: EUR 2,040 Mio.).

Das kurzfristige Vermögen erhöhte sich um EUR 7,507 Mio. auf EUR 12,347 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 4,840 Mio.). Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen stiegen deutlich um EUR 2,706 Mio. auf EUR 5,560 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 2,854 Mio.) insbesondere aufgrund des gestiegenen Geschäftsvolumens. Vor diesem Hintergrund stiegen auch die Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung. Zum 31. März 2022 betrugen die liquiden Mittel aufgrund von Bankguthaben EUR 2,135 Mio. gegenüber EUR 1,126 Mio. zum 31. Dezember 2021.

Das Eigenkapital der LION Smart GmbH belief sich zum Ende des Berichtszeitraums auf EUR 6,071 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 5,587 Mio.). Die Eigenkapitalquote zum 31. März 2022 verringerte sich im Vergleich zum Bilanzstichtag, dem 31. Dezember 2021 auf 30,34% (31. Dezember 2021: 41,44%). Im ersten Quartal hat die LION E-Mobility AG Kapitaleinzahlungen von EUR 0,55 Mio. geleistet.

Die kurzfristigen Rückstellungen betragen zum 31. März 2022 insgesamt EUR 0,348 Mio. Die sonstigen Rückstellungen beinhalten im Wesentlichen Personalkosten, wie Überstunden, nicht genommener Urlaub und variable Gehaltsbestandteile.

Die kurzfristigen Verbindlichkeiten erhöhte sich im Geschäftsjahr um EUR 7,785 Mio. auf EUR 12,541 Mio. (31. Dezember 2021: EUR 4,756 Mio.) und bestehen insbesondere aus Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung. Langfristigen Verbindlichkeiten bestehen zum ersten Quartal 2022 nicht.

Cashflow und Finanzierung zum 31. März 2022

Der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit ist deutlich verbessert; er betrug im Berichtszeitraum EUR 0,750 Mio. (Vorjahr: EUR 0,387 Mio.).

Durch Investitionen ins Sachanlagevermögen ist der Cashflow aus Investitionstätigkeit leicht negativ; zum 31. März 2022 betrug er EUR -0,290 Mio. (Vorjahr:
EUR -0,486 Mio.). Dies sind größtenteils Tilgungen von sonstigen Finanzverbindlichkeiten im 1. Quartal 2022 in Höhe von EUR 0,273 Mio.

Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeiten war im ersten Quartal positiv und betrug EUR 0,550 Mio. (Vorjahr: EUR 0,710 Mio.). Hauptgrund hierfür war die Einzahlungen des alleinigen Gesellschafters, der LION E-Mobility AG in Höhe von EUR 0,55 Mio.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022

Die LION Smart GmbH ist sehr gut in das laufende Geschäftsjahr gestartet. Die angegebene Prognose von EUR 50-60 Mio. für das Geschäftsjahr 2022 kann zum derzeitigen Zeitpunkt bestätigt werden.

Über die LION E-Mobility AG:

Die LION E-Mobility AG ist eine im Jahr 2011 gegründete, börsennotierte Schweizer Holding mit aussichtsreichen strategischen Investments im E-Mobility Sektor, insbesondere im Bereich elektrische Energiespeicher und Lithium-Ionen-Batteriesystemtechnik.
Das Unternehmen besitzt 100% der deutschen LION Smart GmbH, einem Entwickler von Batteriepacks und Batterie-Management-Systemen. Die LION Smart GmbH hält zudem einen 30% Anteil an der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, einem Joint Venture mit der TÜV SÜD AG. Die LION E-Mobility AG ist außerdem 100%ige Eigentümerin der LION E-Mobility North America Inc. und der LION Smart Production GmbH.

Verantwortlich für die Pressemitteilung ist der Verwaltungsrat der LION E-Mobility AG.

www.lionemobility.com


LION Smart GmbH
Winfried Buss
Managing Director

LION E-Mobility Investor Relations
Frank Schönrock (Weber Shandwick)
Telefon: +49 (0) 1737025315
E-Mail: ir@lionemobility.com | www.lionemobility.com

Arne Siegner
Telefon: +41 (0) 41 500 54 11
E-Mail: ir@lionemobility.com | www.lionemobility.com


Disclaimer:
Aussagen, die Prognosen, Erwartungen, Ansichten, Pläne, Ziele sowie Annahmen bezüglich zukünftiger Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder beinhalten, gelten nicht als historische Tatsachen und sind daher möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen, Schätzungen und Plänen zu jenem Zeitpunkt, an dem die Aussagen getätigt wurden, und beinhalten daher eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen könnten, dass sich tatsächliche Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von jenen unterscheiden, die derzeit erwartet werden. Die LION E-Mobility AG ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.


05.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

LION E-Mobility AG

Lindenstraße 16

6340 Baar

Schweiz

Telefon:

+41 (0)41 500 54 11

Fax:

+41 (0)41 500 54 12

E-Mail:

info@lionemobility.de

Internet:

www.lionemobility.com

ISIN:

CH0560888270

WKN:

A2QH97

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Tradegate Exchange

EQS News ID:

1345269


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.