Linke: Wahlergebnis ist "herber Schlag"

Die Linke hat es drei Direktmandaten zu verdanken, dass sie in den kommenden Bundestag einziehen kann. Nach den schwachen 4,9 Prozent Stimmenanteil spricht die Parteivorsitzende Susanne Hennig-Wellsow von einem "herben Schlag".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.