Nach Überschwemmung: Haltestelle Geldernstraße/Parkgürtel wieder in Betrieb

Ein heftiges Unwetter hatte die Haltestelle am 19. Juli überschwemmt.

Knapp drei Wochen nachdem bei einem Unwetter die KVB-Haltestelle Geldernstraße/Parkgürtel überschwemmt wurde, ist die Station am Montag, 7. August, provisorisch wieder in Betrieb gegangen. 

Der Haltepunkt war seit dem 19. Juli gesperrt, die Bahnen der Linie 13 fuhren dort ohne Stopp durch. Bei der Überflutung hatten sich  Schmutz- und Fremdstoffe zwischen Schienen, Weichen und unter den Kabeltrassen abgelagert und Technik und Elektrik beschädigt.

Keine Rolltreppen

Während des provisorischen Betriebs ab dem 7. August laufen deshalb unter anderem die Rolltreppen noch nicht.  Neben deren Mechanik war die Steuerungs- und Sensortechnik bei dem Unwetter erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Der Aufenthalt auf dem Bahnsteig sowie sicheres Ein- und Aussteigen sei jedoch dann wieder möglich, teilen die KVB mit....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta