Lindsay Lohan trägt Hijab und löst damit gemischte Reaktionen aus

(Bild: Twitter/BBC News)

Lindsay Lohan trug bei einer Modenschau einen Hijab. Die Schauspielerin war am Wochenende zu Gast bei der London Modest Fashion Week, bei der Mode im Vordergrund steht, die den ganzen Körper bedeckt – und Lohan hatte das passende Outfit parat.

Vor der Show postete sie ein Video auf ihrem Instagram-Kanal, in dem sie übt, wie man einen Hijab trägt und äußerte den Wunsch, das Tuch auf traditionelle Art und Weise zu tragen. „Ich glaube, es muss [hinten] ein bisschen enger [sein]. Ich will nicht, dass es herunterrutscht und zu viel zeigt“, sagte die Schauspielerin, die sich früher in eher gewagten Outfits zeigte, zu ihrer Hijab-Tutorin im Video.

Als jemand vorschlug, den Wickel-Stil zu ändern, damit sie das Tuch so eng tragen kann, wie sie möchte, sagte sie, sie wolle „eine traditionelle Saudi-Wicklung… Das sollte ich wohl besser lernen, ich weiß… ich möchte lernen, das richtig hinzubekommen.“ Der Grund dafür könnte sein, dass sie demnächst einen Film mit reiner Frauenbesetzung in Saudi Arabien drehen wird. Dann erzählte sie, dass sie drei Jahre lang in Dubai gelebt hat.

Sie postete auch ein Video von der Modenschau und sprach mit 2BBC Minute“ über moderate Kleidung. „Mode muss nicht immer entblößen und kann abenteuerlich und trotzdem schön sein, mit einer starken Gruppe von Frauen dahinter“, sagte Lohan.

Sie trug nicht nur das richtige Outfit, sondern auch das richtige Make-up. Laut einem Social Media Post des Einzelhändlers HawaCosmetics, der halal/vegetarisches/veganes Make-up vertreibt, kam Lohan zu ihrem Stand und erzählte ihnen, „wie toll sie Halal-Kosmetik findet und dass das, was sie heute auf dem Gesicht aufgetragen habe, tatsächlich halal sei!!“ Sie bezogen sich auf die muslimische Ernährungsweise und darauf, dass man Make-up, das nicht halal ist, vermeiden sollte.


Lohans Vorhaben, muslimische Traditionen zu respektieren, erhalten gemischte Reaktionen. Manche Leute fanden den Look super und waren von ihrem Interesse beeindruckt, inklusive die Designer.


@lindsaylohan wird auf ihrem instagram gerade live mit einem Hijab ausgerüstet und ich LEBE #Traditional


Eine fabelhafte @lindsaylohan bei der London Modest Fashion Week @HauteElan! Großartig.


Lindsay Lohan bei einer Modenschau mit Hijab ist WUNDERSCHÖN!


Lindsay Lohan scheint in Hijab bei der #London Modest Fashion Week.


Lindsay Lohan trägt einen Hijab bei der London Fashion Week.

Lindsay Lohan in Hijab! Das nenne ich ein Vorbild.

Andere waren verärgert, dass Lohan etwas bewirbt, das sie als unterdrückendes Kleidungsstück ansehen, vor allem, da Frauen im Iran gerade gegen das Tragen des Hijabs protestieren und dafür verhaftet werden. „Es erstaunt mich, wie die westliche Zivilisation das Tragen eines Hijabs als einen Akt der Befreiung und Emanzipation ansieht, während Frauen im Iran ihre Hijabs aus Protest ablegen, was bedeutet, dass der Hijab in muslimischen Ländern eigentlich ein Symbol der Unterdrückung ist“, twitterte ein Follower. Ein User beschuldigte Lohan, „die islamische Frauenfeindlichkeit zu normalisieren“.


Die neuesten Hijabs und Abajas werden dieses Wochenende in London gezeigt… und auch @lindsaylohan zeigt sich mit einem.

Seit wann ist es trendy, unterdrückende Kleidungsstücke zu bewerben? Vor allem, wenn Frauen ihre Hijabs aus Protest ablegen… das scheint kontraproduktiv.


Die neuesten Hijabs und Abajas werden dieses Wochenende in London gezeigt… und auch @lindsaylohan zeigt sich mit einem.

Es erstaunt mich, wie die westliche Zivilisation das Tragen eines Hijabs als einen Akt der Befreiung und Emanzipation ansieht, während Frauen im Iran ihre Hijabs aus Protest ablegen, was bedeutet, dass der Hijab in muslimischen Ländern eigentlich ein Symbol der Unterdrückung ist.@DouglasKMurray


Islamische Frauenfeindlichkeit normalisieren:
Lindsay Lohan trägt Hijab bei der London Modest Fashion Week Show.


Die neuesten Hijabs und Abajas werden dieses Wochenende in London gezeigt… und auch @lindsaylohan zeigt sich mit einem.

@BBCNews @lindsaylohan Währenddessen protestieren im Iran Frauen gegen den Zwang, Hijab zu tragen. Symbol der Unterdrückung.


Warum tragen, wenn es für Unterdrückung steht.

Ganz und gar nicht? Das ist etwas völlig anderes mit ihrer Religion. Vergangene Woche protestierten Tausende Frauen gegen den Hijab und hier im Westen machen wir es zum Modetrend.

Manche verteidigen ihre Entscheidung.


Lindsay Lohan trägt Hijab bei der London Modest Fashion Week Show.

Lindsay Lohan ist eine erwachsene Frau, es ist ihre Entscheidung, einen Hijab zu tragen. Entsetzt von der Tatsache, dass viele Leute ihr deswegen Hassnachrichten und sogar Todesdrohungen senden! Widerwärtiges Verhalten.

Autorin und „Ratgeber-Göttin“ Amy Alkon betonte, dass Lohan moderate Mode noch nicht so ganz verstanden hat, denn sie wurde bei einer anderen London Fashion Week Show mit einem Kopftuch zu einem kurzen Lederkleid gesehen.


London veranstaltet die „Modest” Fashion Week, um #hijab und lange Säume zu feiern – nur einen Monat, nachdem Frauen im #Iran aus Protest ihre Kopftücher verbrannt haben.

Lindsay Lohan scheint ernsthaft verwirrt im Hinblick auf die Kombination von Islam und BDSM-light mit dem Hijab und dem schlecht sitzenden Leder-Minikleid.


Lindsay Lohan, die nie öffentlich verkündet hat, dass sie zum #Islam konvertiert, wurde bei einer Veranstaltung mit einem Hijab gesehen.

Lindsay Lohan trägt bei der #ZeynepKartal Fashion Show (Herbst/Winter 18 Kollektion Show) ein Lederkleid@lindsaylohan @pekkan1 @ZeynepKartalOffical

Obwohl LiLo es liebt, zu schockieren, sollte jeder, der ihren Werdegang verfolgt, nicht allzu überrascht sein. Sie hat bereits vorher ein Interesse am Islam geäußert. Sie änderte ihre Instagram-Bio im Januar zu „Salam Aleikum“, eine Standard-Begrüßung unter Muslimen. „Die islamische Kultur fühlte sich für mich wie eine Familie an, viele meiner Freunde sind Araber und sie waren wirklich gut zu mir“, sagte sie 2017in einem Interview bei „Good Morning Britain“.

Lohan erzählte dem TV-Moderator Piers Morgan, wie sie einmal an einem Flughafen durchsucht wurde, während sie ein Kopftuch trug. Sie sagte, dies war das erste Mal, dass sie aufgrund rassen- oder religionsspezifischer Merkmale überprüft worden sei. Sie musste ihr Kopftuch abnehmen, und während das für sie in Ordnung war, war sie trotzdem geschockt. „Was mich in diesem Moment beängstigte war der Gedanke: Wie würde sich eine andere Frau fühlen, der es unangenehm ist, ihr Kopftuch abzulegen? Das war wirklich interessant für mich, ich stand irgendwie unter Schock“, sagte sie

Auf die Frage nach dem Grund ihres Interesses an der Religion sagte sie, sie habe eine Schwäche für den Islam. „Ich studiere ihn, noch ist nichts bestätigt…“, sagte sie über eine Konvertierung.

Die Schauspielerin reiste 2016 in die Türkei, um syrische Flüchtlinge zu treffen und wurde dort mit einem geblümten Kopftuch gesichtet. Später wurde sie am Strand in Thailand in einem Burkini gesehen.

Und 2017 kamen Gerüchte auf, sie würde ihre eigenen Hijabs designen, als sie ein Schwarz-Weiß-Foto von sich mit einem Hijab postete und dazu schrieb: „Neue Modelinie erscheint bald… #fashion.“ Der Post verschwand danach wieder und auch alle anderen Anzeichen einer Hijab-Modelinie.

Maggie Parker