Linde AG: Hauptversammlung der Linde AG wählt neuen Aufsichtsrat - Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle als Vorsitzender bestätigt

DGAP-News: Linde AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

03.05.2018 / 15:42
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Hauptversammlung der Linde AG wählt neuen Aufsichtsrat -
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle als Vorsitzender bestätigt


München, 3. Mai 2018 - Die ordentliche Hauptversammlung der Linde AG hat heute turnusgemäß die Vertreter der Anteilseigner für den neuen Aufsichtsrat gewählt. In der konstituierenden Sitzung unmittelbar im Anschluss an die Hauptversammlung haben die Mitglieder des Aufsichtsrats
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle als Vorsitzenden des Aufsichtsrats bestätigt. Prof. Reitzle ist seit dem 21. Mai 2016 Mitglied des Aufsichtsrats der Linde AG und hat seitdem auch den Vorsitz inne.

Der neu gewählte Aufsichtsrat der Linde AG im Überblick:
Vertreter der Anteilseigner:

Prof. Dr. Dr. Ann-Kristin Achleitner, München,
Universitätsprofessorin an der Technischen Universität München

Prof. Dr. Clemens Börsig, Frankfurt am Main,
Ehemaliger Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutsche Bank AG, Mitglied verschiedener weiterer Aufsichtsräte

Dr. Thomas Enders, München,
Chief Executive Officer der Airbus SE

Franz Fehrenbach (Weiterer Stellv. Vorsitzender), Gerlingen,
Vorsitzender des Aufsichtsrats der Robert Bosch GmbH und geschäftsführender Gesellschafter der Robert Bosch Industrietreuhand KG

Dr. Victoria Ossadnik, München,
Vorsitzende der Geschäftsführung der E.ON Energie Deutschland GmbH

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle (Vorsitzender), München,
Ehemaliger Vorsitzender des Vorstands der Linde AG, Mitglied verschiedener weiterer Aufsichtsräte

Vertreter der Arbeitnehmer:
Anke Couturier, Oberursel,
Leiterin Global Pensions der Linde AG

Gernot Hahl (Stellv. Vorsitzender), Worms,
Vorsitzender des Betriebsrats des Betriebs Worms der Gases Division der Linde AG

Dr.-Ing. Hans-Peter Kaballo, Oberhaching,
Vorsitzender des Betriebsrats des Betriebs Pullach der Engineering Division der Linde AG

Dr. Martin Kimmich, München,
2. Bevollmächtigter der IG Metall München

Andrea Ries, Eching,
Vorsitzende des Betriebsrats des Betriebs Unterschleißheim der Gases Division der Linde AG

Xaver Schmidt, Binnen,
Leiter der Abteilung Vorsitzender der IG Bergbau, Chemie, Energie Hannover

Die Linde Group hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 17,113 Mrd. EUR erzielt und ist damit eines der führenden Gase- und Engineeringunternehmen der Welt. Mit rund 58.000 Mitarbeitern ist Linde in mehr als 100 Ländern vertreten. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Linde handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt - weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Linde entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.

Informationen über The Linde Group finden Sie online unter www.linde.com

Für weitere Informationen:

Media Relations
Matthias Dachwald
Telefon +49.89.35757-1333
Investor Relations
Bernard Wang
Telefon +49.89.35757-1328

Anne Walther
Telefon +49.89.35757-1356




Kontakt:
Mitteilende Person: Matthias Dachwald, External Communications


03.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Linde AG
Klosterhofstraße 1
80331 München
Deutschland
Telefon: +49.89.35757-01
Fax: +49.89.35757-1075
E-Mail: matthias.dachwald@linde.com
Internet: www.linde.de
ISIN: DE0006483001, DE000A2E4L75
WKN: 648300, A2E4L7
Indizes: DAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München, Stuttgart; Freiverkehr in Hannover, Tradegate Exchange; SIX


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this