Limp Bizkit kehren 2018 nach Deutschland zurück

redaktion@spot-on-news.de (wue/spot)
Fred Durst und seine Nu-Metal-Heroen von Limp Bizkit werden 2018 wieder in Deutschland auftreten - unter anderem auf dem "Rockavaria"-Festival.

Im kommenden Jahr melden sich Limp Bizkit mit einem Knall zurück. Die erfolgreiche Nu-Metal-Band, die vor allem Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre mit Hits wie "My Generation" und "Rollin'" große Erfolge feierte, wird 2018 mehrere Shows in Deutschland spielen. Wie die Veranstalter des "Rockavaria"-Festivals mitgeteilt haben, werden Limp Bizkit als Co-Headliner neben den Toten Hosen am 10. Juni auftreten. Außerdem werden Auftritte weiterer bekannter Bands wie Therapy oder den Donots erwartet. Bereits einen Tag zuvor sollen auf dem Festival in München auch Iron Maiden die Headliner spielen.

Weitere Termine

Der Ticketvertreiber Eventim listet zudem sechs weitere Deutschlandtermine von Limp Bizkit. Frontmann Fred Durst (47) und seine Band sollen demnach zunächst am 12. Juni in Berlin auftreten, bevor sie weiteren Halt in Hamburg (13. Juni), Dresden (15. Juni), Mannheim (19. Juni), Dortmund (20. Juni) und Kassel (27. Juni) machen. Im März können sich Limp Bizkit schon einmal aufwärmen, wenn sie mit Korn, Mastodon, Good Charlotte, NOFX und weiteren Bands auf dem "Download"-Festival in Melbourne auftreten.

Foto(s): Gustavo Miguel Fernandes / Shutterstock.com