Lilly Becker: Schwere Vorwürfe gegen Boris

Lilly Becker: Schwere Vorwürfe gegen Boris

Ehekrise bei Lilly Becker und ihrem Boris? Während die Tennis-Legende erst vergangene Woche von einer Richterin für bankrott erklärt wurde, machen nun Trennungsgerüchte um ihn und seine Frau die Runde. Befeuert werden diese von niemand Geringerem als Lilly Becker selbst.

Hintergrund ist ihr neuester Auftritt in der ProSieben-Show "Global Gladiators". In dieser erhalten ihre Mitstreiter Oliver Pocher, Pietro Lombardi, Mario Galla und Nadine Angerer allesamt Grußbotschaften von ihren Liebsten daheim – nur Lilly Becker geht nach vier Wochen Wüste leer aus.

"Lilly, du hast leider keine Nachricht", steht auf dem Bildschirm in der Show geschrieben, woraufhin die 41-Jährige ihre Tränen nicht mehr zurückhalten kann. Sie lässt ihren Emotionen freien Lauf und verrät laut "Bild" den anderen "Global Gladiators"-Teilnehmern: "Das tut wirklich weh. Das ist wirklich gemein. Ich habe wirklich gedacht, ich bekommen eine Nachricht von meinem Mann und meinem Sohn und meiner Familie."

GALERIE: Diese Promis schwitzten bei "Global Gladiators" in der Wüste

 Doch damit nicht genug. Richtig wütend klagt Lilly Becker ihrem Mann Boris außerdem an: "Er hätte wenigstens irgendwas machen können, auch wenn er nur so getan hätte. Er ist schon lange gemein zu mir." Was genau sie damit meint, bleibt allerdings unklar. Denn konkret wird Lilly Becker in "Global Gladiators" nicht.


SEHEN SIE AUCH: Lilly Becker rückt ihr Dekolleté zurecht