Ligue 1: Pele über Neymar-Wechsel zu PSG: Er musste aus Messis Schatten heraus

Für Brasiliens Legende Pele war Neymars Wechsel zu Paris Saint-Germain absolut richtig, um aus dem Schatten seines Ex-Mannschaftskameraden Lionel Messi zu treten. PSG aktivierte vor wenigen Wochen die Ausstiegsklausel Neymars in Höhe von 222 Millionen Euro und verpflichtete den 25-Jährigen.

Für Brasiliens Legende Pele war Neymars Wechsel zu Paris Saint-Germain absolut richtig, um aus dem Schatten seines Ex-Mannschaftskameraden Lionel Messi zu treten. PSG aktivierte vor wenigen Wochen die Ausstiegsklausel Neymars in Höhe von 222 Millionen Euro und verpflichtete den 25-Jährigen.

"Im Moment ist Neymar der beste Brasilianer und der Wechsel war sehr gut für ihn, da es in Barcelona einen große Konkurrenz durch Messi gab," sagte Pele der spanischen Sportzeitung Marca."Ich denke, dass es eine gute Möglichkeit für ihn ist, denn jetzt kann er zeigen, was wirklich in ihm steckt. Andererseits ist es auch sehr gefährlich, all diese Verantwortung zu bekommen."

Dass Neymar den Landsleute Rivaldo, Ronaldo, Ronaldinho und Kaka als Gewinner des Ballon d'Or folgen kann, steht für Pele außer Frage: "Natürlich kann er das. Neymar hat einen Fußball an seinem Fuß und das ist alles, was du brauchst. Es gibt keine Zweifel daran, dass Neymar derzeit der Eine ist."

Pele: "Hätte bei Bayern spielen können"

Der Eine war Pele während seiner aktiven Ära zweifelsohne. Der 76-Jährige war ebenso heiß begehrt wie Neymar heute. Zwar sei er sehr glücklich bei Santos gewesen und hätte daher einen Wechsel ausgeschlossen, Angebote gab es dennoch en masse.

"Ich hatte viele Anfragen, nicht nur von Real Madrid. Ein Angebot kam von Juventus, ein anderes aus Neapel. Eines sogar aus Deutschland, ich hätte bei Bayern München mit Franz Beckenbauer zusammenspielen können", sagte Pele. Später spielten die beiden Ikonen tatsächlich noch in einem Team - bei Cosmos New York.

Mehr bei SPOX: Monaco-Präsident: Wie kann PSG das Financial Fairplay nicht verletzen? | Medien: Résidence de luxe von Neymar in Paris | Wenger: Kylian Mbappe könnte "der nächste Pele" werden